| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
Bürger diskutieren über das neue Rathausquartier

Kamp-Lintfort. Wie könnten der Platz vor dem Rathaus, die Mediathek und die Fußgängerzone am Rathaus künftig aussehen? Die Umgestaltung des öffentlichen Raumes rund um das Rathaus wird das Gesicht Kamp-Lintforts entscheidend verändern. Über den aktuellen Planungsstand des Rathausquartiers informieren Bürgermeister Christoph Landscheidt und seine Mitarbeiter im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Bürgerinformation vor Ort" am Montag, 20. Juni, ab 19 Uhr im Sitzungssaal 1 des Rathauses. Die Entwurfsplanung "Rathausquartier" umfasst das Gebiet rund um die Bunten Riesen an der Markgrafenstraße und schafft Planungsrecht für ein neues Wohnquartier mit unterschiedlichem Wohnraumangebot. Landscheidt zeigt sich mit dem bisherigen Verlauf des Projektes zufrieden. "Bislang konnten wir die Vorstellungen von Verwaltung und Investoren erfolgreich unter einen Hut bringen", erklärte er. Das unterstreicht auch der stellvertretende Planungsamtsleiter Arne Gogol. "Unser Ziel ist es, bis zum Jahresende alle vorlaufenden Maßnahmen abzuschließen und mit dem Rückbau der Bunten Riesen zu beginnen", so Gogol.

Nach der abendlichen Informationsveranstaltung geht es am nächsten Tag, 21. Juni, mit aktiver Mitgestaltung weiter: Ab 10 Uhr sind alle Bürger in die Begegnungsstätte Kaliko (neben dem Caritreff) eingeladen, um im Rahmen einer Planwerkstatt an den weiteren Überlegungen zum Rathausumfeld mitzuarbeiten. "Wir wollen mit der Umgestaltung des Rathausquartiers die Attraktivität Kamp-Lintforts weiter steigern", so der Bürgermeister. Wer nicht teilnehmen kann, hat noch bis zum 24. Juni die Gelegenheit, die Unterlagen im Planungsamt einzusehen. Die Unterlagen sind auf der Homepage der Stadt in der Rubrik "aktuelle Planverfahren" abrufbar.

www.kamp-lintfort.de/rathausquartier

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Bürger diskutieren über das neue Rathausquartier


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.