| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
Chefärzte informieren über Diabetes mellitus

Kamp-Lintfort. Das St.-Bernhard-Hospital lädt zum Informationsabend "Diabetes mellitus und Gefäßkomplikationen" für Montag, 14. März, ein. Die Veranstaltung findet um 18 Uhr in der Aula des Krankenhauses statt. Der Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) ist eine chronische Störung des Glucosestoffwechsels im Körper. Dabei kommt es durch einen Insulinmangel oder eine verminderte Wirksamkeit dieses Hormons zur Erhöhung des Blutzuckerspiegels.

Neben den akut auftretenden Entgleisen (Über- und Unterzuckerung) sind besonders die Spätkomplikationen der Zuckerkrankheit von Bedeutung. Diese treten, unabhängig vom Diabetestyp, bei schlecht eingestellten Blutzuckerwerten nach Jahren auf. Sie betreffen insbesondere die großen und kleinen Arterien des Körpers, die peripheren Nerven (Polyneuropathien) und den Diabetischen Fuß. Durch das Zusammenspiel von Durchblutungsstörung, Nervenschädigung und erhöhter Neigung zu Infektionen können bereits kleine Wunden oder Verletzungen der Füße zu schwerwiegenden Wunden und Entzündungen führen.

Drei Chefärzte des St. Bernhard-Hospitals informieren über den Diabetes mellitus, die typischen Gefäßkomplikationen und die modernen Behandlungsverfahren: Dr. Theodor Heuer (Klinik für Gastroenterologie), Dr. Klaus Kattenbeck (Klinik für Kardiologie) und Dr. Klaus Bien (Klinik für Gefäßchirurgie). Der Eintritt ist frei, wegen der begrenzten Teilnehmerzahl wird um telefonische Anmeldung unter 02842 708132 gebeten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Chefärzte informieren über Diabetes mellitus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.