| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
Chor wird für die LaGa-Jury singen

Kamp-Lintfort. Bewertungskommission wird am 20. Oktober am Pappelsee musikalisch empfangen.

Jetzt ist es amtlich: Die Kommission, die die Bewerbung Kamp-Lintforts für die Landesgartschau 2020 bewertet, kommt am Dienstag, 20. Oktober. Wie die Stadt gestern mitteilte, wird die elfköpfige Delegation Kamp-Lintfort als ersten der Bewerber besuchen. Neben Kamp-Lintfort bewerben sich Bad Honnef sowie die Emschergenossenschaft mit den Städten Castrop-Rauxel, Recklinghausen, Herne und Herten.

Am 20. Oktober werden Bürgermeister Christoph Landscheidt und seine Verwaltungsmannschaft der Kommission zwischen neun und 13 Uhr ihr Konzept für eine Landesgartenschau 2020 vorstellen und gemeinsam mit den Gästen die potenziellen Veranstaltungsflächen besichtigen. "Wir haben lange und intensiv zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern auf diesen Termin hingearbeitet und freuen uns darauf, unsere Ideen und Konzepte präsentieren zu können", betont Landscheidt. Einzelheiten zum Ablauf stellt der Bürgermeister heute ab 12.20 Uhr im Interview auf der Sparkassenbühne (Rathausplatz) beim Stadtfest vor.

Wer den Besuch der Kommission miterleben und die Delegation in Empfang nehmen möchte, sollte sich am Panoramabad Pappelsee einfinden. Die Kommission wird vom Bergwerk West kommend auf ihrem Weg zum Kloster Kamp voraussichtlich gegen 10.50 Uhr am Parkplatz des Panoramabades erwartet. Dort ist auch ein Auftritt des Landesgartenschau-Projektchores geplant, der den LaGa-Song "Meer aus Blumen" vortragen wird.

Den Abschluss des Vormittages bildet um 13 Uhr ein Picknick für alle Unterstützerinnen und Unterstützer im Terrassengarten. Organisiert wird das Picknick von einer Arbeitsgruppe des Förderkreises Landesgartenschau 2020.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Chor wird für die LaGa-Jury singen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.