| 09.36 Uhr

Kamp-Lintfort
Täter sprengen Geldautomaten – ein Verletzter

Täter sprengen Geldautomaten in Kamp-Lintfort
Täter sprengen Geldautomaten in Kamp-Lintfort FOTO: Guido Schulmann
Kamp-Lintfort. In der Nacht zu Donnerstag haben Unbekannte den Geladautomaten der Commerzbank an der Moerser Straße gesprengt. Ein Zeuge wurde durch herabfallende Stücke der Decke verletzt.

Der Angriff geschah am Donnerstag gegend drei  Uhr nachts. Die Täter leiteten Gas in den Automaten ein und brachten ihn somit zur Explosion, informiert die Polizei.  Anschließend flüchteten die Männer in einem dunklen Auto in Richtung Prinzenstraße und weiter in Richtung Alpen. Trotz Fahndung sind die Täter noch immer auf der Flucht.

Eine Zeugin, die sich kurz nach der Sprengung meldete, hatte zum Tatzeitpunkt drei Unbekannte in der Bank beobachtet und einen weiteren Mann, der vor dem Gebäude offenbar Schmiere stand. Drei der Täter waren schwarz gekleidet, einer trug eine graue Jacke und dunkle Turnschuhe mit auffälliger, weißer Sohle.

Ein weiterer Zeuge, der nach der Sprengung die Bank betrat, verletzte sich leicht am Kopf durch Putz, der von der Decke gefallen war. Er musste zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus, das er hiernach jedoch wieder verlassen konnte.

Ersten Informationen zufolge sollen die Täter keine Beute gemacht haben. Der Geldautomat wurde erst vor kurzem aufgestellt und soll einen besonders stabilen Panzerschrank haben, der Angriffen durch Sprengungen standhält. Die Polizei bestätigte noch nicht, dass die Täter keine Beute gemacht haben.

 Die Kriminalpolizei bittet weitere Zeugen, die Hinweise geben können oder Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizei in Kamp-Lintfort, Tel.:02842 / 934-0, zu melden. 

(top)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Commerzbank in Kamp-Lintfort: Täter sprengen Geldautomaten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.