| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
Damen-Dreigestirn für Kamp-Lintfort

Kamp-Lintfort: Damen-Dreigestirn für Kamp-Lintfort
Kathrin Fabricius-Sudmann, Andrea Bengs und Sabine Strahl unterzeichneten gestern die Deklaration im Beisein der Präsidenten Hans-Peter Peißer (Karnevals-Komitee Kolping) und Armin Linsinger (Kamp-Lintforter Karnevalsverein). FOTO: Klaus Dieker
Kamp-Lintfort. Das Karnevals-Komitee Kolping stellt erstmals in der karnevalistischen Geschichte der Stadt ein weibliches Dreigestirn an die Spitze der Jecken: "Prinz" Andrea Bengs, "Bauer" Sabine Strahl und "Jungfrau" Kathrin Fabricius-Sudmann. Von Anja Katzke

Das hat es in Kamp-Lintfort noch nicht gegeben. "Und auch nicht von Kleve bis Krefeld oder von Venlo bis Wesel", betont Hans-Peter Peißer. Der Präsident des Karnevals-Komitees Kolping stellte gestern das erste Damen-Dreigestirn der Region vor. "Prinz" Andrea Bengs, "Bauer" Sabine Strahl sowie "Jungfrau" Kathrin Fabricius-Sudmann unterzeichneten im Restaurant Platon feierlich die obligatorische Prinzendeklaration. Obwohl die Session 2017/2018 sehr kurz wird, wartet auf das Trio, das gestern zum Fototermin in schwarzem Outfit erschien, eine spannende fünfte Jahreszeit mit bis zu 80 Terminen. Proklamation des Damen-Dreigestirns ist am 25. November, 19.11 Uhr, in der Kamp-Lintforter Stadthalle. Wer die neue karnevalistische Führung früher kennenlernen möchte, ist am Samstag, 12. August, zum Sommerfest von Karnevals-Komitee und Kamp-Lintforter Karnevalsverein (KKV) in die Halle der Firma Bonse an der Kruppstraße 50b eingeladen.

Vor vier Jahren ging aus den Reihen der Kolping-Karnevalisten das erste Kamp-Lintforter Dreigestirn hervor - allerdings waren es drei Herren: Ralf Bonse, Sven Weferinghaus und Michael Raskopf. Und sie schwärmten so sehr von ihrem Karnevalseinsatz, dass die Damen nicht mehr zurückstehen wollten. "Als Ralf Bonse vorschlug, für die neue Session eine Prinzessin zu suchen, haben wir sofort erklärt, dass es nur ein Dreigestirn geben kann", berichtet Andrea Bengs, die als Prinz Andrea I. in die Session gehen wird. Sie arbeitet im St.-Bernhard-Hospital. Bevor sie Mitglied im Damen-Elferrat der Kolping-Karnevalisten wurde, war sie im Pfarrkarneval von St. Marien als Büttenrednerin aktiv. Auf den Sitzungen des Karnvals-Komitees steht sie als Clown Pukki in der Bütt. In dieser Rolle tritt sie auch im Seniorenkarneval des Festausschusses Kamp-Lintforter Karneval auf. "Bauer" Sabine Strahl ist vielen Kamp-Lintfortern aus dem alteingesessenen Geschäft "Raumausstattung Strahl" bekannt, das sie mit ihrem Ehemann an der Moerser Straße führt. Sabine Strahl hat sich schon als Kind für den Karneval begeistert. 2009 trat sie dem Karnevals-Komitee bei. Dort ist sie im Damenelferrat vertreten. Die dritte im Bunde Kathrin Fabricius-Sudmann (Jungfrau) ist selbstständige Podologin im Beauty Atelier Lischer und arbeitet im Wareneingang bei Reitsport Voss. Sie war fünf Jahre lang in der Show-Tanzgruppe der Karnevalsgesellschaft Blau-Weiß Beeckerwerth und ist seit 2013 Mitglied im Karnevalskomitee Kolping. "Die Damen haben demokratisch entschieden, wer welche Funktion übernimmt", berichtete Ralf Bonse. Das Trio möchte singend mit zwei Songs für gute Laune in der Session sorgen: "Ein Titel wurde auf unser Motto hin umgeschrieben: Uns hat der Himmel geschickt." Auch die Kleider-Frage ist längst geklärt: Das passende Ornat in Orange und Schwarz (den Farben des Karnevals-Komitees) wird dem Trio zurzeit auf den Leib geschneidert. Ende der nächsten Woche ist schon die erste Anprobe. Die Sessionsorden sind ebenso bestellt. Auf dem Rosenmontagszug am 12. Februar ist das Damen-Dreigestirn mit einem eigenen Wagen vertreten.

Präsident Hans-Peter Peißer freute sich gestern über die positive Entwicklung des Komitees: "Wir hatten in den letzten Jahren viele Neueintritte. Die Damen sind bei uns inzwischen in der Überzahl."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Damen-Dreigestirn für Kamp-Lintfort


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.