| 23.58 Uhr

Kamp-Lintfort
Das Kammermusikfest geht auf Reisen

Das Kammermusikfest geht auf Reisen
Das Kammermusikfest geht auf Reisen FOTO: NN
Kamp-Lintfort. Die sieben Konzerte im Rahmen des Kamp-Lintforter Musikfests finden an sieben verschiedenen Orten statt, die auch architektonisch eine Entdeckung wert sind. Das Kammermusikfest beginnt am 2. August mit offenen Proben.

Kloster Kamp, Martinstift oder Schloss Ossenberg – jeder Ort ist für sich allein ein Besuch wert. Das Kammermusikfest Kloster Kamp nimmt sein Publikum vom 2. bis zum 9. August mit auf eine Reise durch die Region und zu diesen ungewöhnlichen Konzertorten.

Das Auftaktkonzert im Audimax der Hochschule Rhein-Waal ist ausverkauft. Es gibt aber Restkarten zum Preis von 18 Euro für die anderen Konzertorte – im Zentrum Kloster Kamp (02842 9275 40), im Schuhhaus Seiltgen (02841 23170), zusätzlich für das Nachkonzert in Baerl bei Weyand Steinschhof (02841 80681), für die Matinee auf Schloss Ossenberg beim Kulturbüro Rheinberg (02843 171270) und für das Abschlusskonzert auf Bloemersheim im Bürgerbüro Neukirchen-Vluyn (02845 391270). www.kammermusikfest-klosterkamp.de.

(aka)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Das Kammermusikfest geht auf Reisen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.