| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
Die Flüchtlingshilfe sucht Wohnungs-Lotsen

Kamp-Lintfort. Kirchengemeinde St. Josef und Caritasverband informieren am Dienstag interessierte Bürger über das Vorhaben. Von Anja Katzke

Die Flüchtlingshilfe Welcome der katholischen Kirchengemeinde und der Caritasverband Moers-Xanten möchten Flüchtlingen bei der Suche nach Wohnungen helfen. "Für sie ist es nicht leicht, eine Wohnung zu finden. Sie müssen ja nicht nur sprachliche, sondern auch bürokratische Hürden überwinden", sagt Sabine Marx-Krimi, Migrationsberaterin beim Caritasverband, auch mit Blick auf den Wohnungsmarkt, der aktuell in der Region nicht viel hergibt.

Da die Problematik weiter zunehmen wird, haben die Flüchtlingshilfe Welcome und der Caritasverband ein Konzept entwickelt, das sie hilfsbereiten Kamp-Lintfortern am Dienstag, 3. Mai, 18 Uhr, im Cari-Treff vorstellen möchten. Sie wollen die Teilnehmer für die Idee begeistern, sich ehrenamtlich als Wohnungslotsen zu engagieren und die Menschen an die Hand zu nehmen - beim Studieren der Wohnungsangebote, bei der Bewältigung von bürokratischen und formalen Notwendigkeiten. Die ehrenamtlichen Lotsen sollen aber nicht mit der Aufgabe allein gelassen werden.

Sie würden durch die Flüchtlingshilfe der Kirchengemeinde St. Josef begleitet und unterstützt. Nach dem Startschuss am kommenden Dienstag sind unter anderem Schulungen durch die Fachberater des Caritasverbandes geplant. "Wenn das Lotsen-Modell gut funktioniert, können wir es uns gut vorstellen, es auch für andere hilfsbedürftige Personenkreis zu öffnen", betonte Sabine Marx-Krimi gestern bei der ersten Vorstellung des neuen Konzepts. Sie erhofft sich von dem neuen Projekt auch, dass potenzielle Vermieter auf die Aktion aufmerksam werden und vielleicht doch ihren Wohnraum zur Verfügung stellen. Pastoralreferent Thomas Riedel ist es wichtig, dass Interessierte wissen, worauf sie sich einlassen. "Die Not und Bedürftigkeit der Flüchtlinge zieht Kräfte. Es handelt sich um eine Aufgabe, die nicht sofort für Erfolgserlebnisse sorgt." Die Flüchtlingshilfe Welcome engagiert sich aktuell in den Bereichen Sprache, Sachspenden und Begleitung von Flüchtlingen. "Sie koordiniert die Hilfe." Das Organisationsteam besteht im Kern aus acht Personen. Zum Helferkreis gehören jedoch bis zu 30 Kamp-Lintforter. Beim Lotsen-Projekt handelt es um eine Kooperation mit der Fachstelle Wohnungs- und Existenzsicherung der Caritas. Ein weiteres großes Thema wird aus Sicht der Experten das Thema Gesundheit. Auch hier geht es nicht ohne Lotsen, die die Flüchtlinge zu den Ärzten begleiten und ihnen mit Rat zur Seite stehen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Die Flüchtlingshilfe sucht Wohnungs-Lotsen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.