| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
Drei Feuerwehreinsätze, zwei Fälle von Brandstiftung

Kamp-Lintfort. Über die Kar- und Osterfeiertage sind die Feuerwehren in Kamp-Lintfort und Moers zu drei Bränden gerufen worden. In zwei Fällen gehen die Sicherheitskräfte von einer Brandstiftung aus.

Wie die Kreis Weseler Polizei mitteilt, wurde in der Nacht auf Karsamstag gegen 23.40 Uhr ein Feuer an der Ferdinantenstraße in Kamp-Lintfort gemeldet. Wie sich herausstellte, war eine Gartenlaube in einer Schrebergartenanlage in Brand geraten. Der Bau brannte vollständig nieder.

Der zweite Fall ereignete sich gegen 1.30 Uhr. Ein Zeuge hatte ein kleines Feuer neben den Reifen eines geparkten Autos an der Eyller Straße im Torfgrund bemerkt. In diesem Fall konnte der Zeuge das Feuer ersticken, bevor das Fahrzeug ernsthaft beschädigt wurde.

In der Nacht zu Ostersonntag, gegen 0.30 Uhr, geriet an der Moerser Straße Zum Galgenberg eine weitere Gartenlaube in Brand. Die Feuerwehr konnte in diesem Fall die Flammen löschen. Die Brandursache ist unklar, daher hat die Kriminalpolizei mittlerweile die Ermittlungen aufgenommen. Ob es sich ebenfalls um ein absichtlich gelegtes Feuer handelt, steht daher noch nicht offiziell fest.

Sachliche Hinweise zu den Umständen der Brände gehen entweder an die Polizei in Kamp-Lintfort unter Telefon 02842 9340 oder in Moers unter 02841 1710.

(s-g)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Drei Feuerwehreinsätze, zwei Fälle von Brandstiftung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.