| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
Ehe für alle: Standesbeamte werden geschult

Kamp-Lintfort. Die Zahl an Standesbeamten in Kamp-Lintfort ist normalerweise recht überschaubar. Es sind drei: Standesamtsleiterin Hiltrud Fischer und ihre Mitarbeiterinnen Heike Wolszczyniak und Michaela Hoffmann. Die Zahl stieg aber exorbitant an, als sich mehr 30 Standesamtsmitarbeiter im Rathaus zu einer Schulung versammelten, um mehr über das neue Gesetz "Ehe für alle" zu erfahren.

Zu Beginn der Weiterbildung begrüßte Bürgermeister Christoph Landscheidt alle Anwesenden und betonte bei seiner Ansprache die Relevanz des neuen Gesetzes. "Mit der Ehe für alle sind wir einen großen Schritt weitergekommen im Bezug auf die Gleichberechtigung. Es ist aber sicherlich nicht die einfachste Gesetzesvorlage, die es umzusetzen gilt", sagte er. Neben der Verbesserung für die Gleichstellung bringe die aktuelle Bestimmung aber auch viele Veränderungen im Prozess- und Dokumentenverlauf mit sich. Darüber informierte die Referentin Anneliese Kopp ihre Kollegen, die die neuen Sachverhalte gemeinsam diskutierten.

Wie viele Aufgaben ein Standesamt wahrnimmt, ist Außenstehenden meist nicht bekannt. Oft ergibt sich der erste Kontakt von Bürgern mit dem Standesamt erst, wenn sie sich entschließen zu heiraten oder ihren Nachwuchs anmelden wollen.

Der Zuständigkeitsbereich des Standesamtes hat sich aber bereits durch das Inkrafttreten des Personenstandsgesetzes am 1. Januar 2009 erweitert. Seitdem sind Standesbeamte auch zuständig für die Prüfung ausländischer Scheidungsunterlagen. Zudem prüfen sie die Ehefähigkeit der Verlobten und beurkunden Geburten auch Sterbefälle sowie namensrechtliche Erklärungen wie die Wiederaufnahme des Geburtsnamens im Fall der Scheidung. Es werden Vaterschaftsanerkennungen vor dem Standesamt abgegeben. Viele dieser Aufgaben sind eng verknüpft mit bestehenden Gesetzen und neuen Erlassen, weshalb regelmäßig Seminare zum Alltag eines Standesbeamten gehören. Die Schulungen finden regelmäßig zweimal im Jahr statt, damit alle Standesamtsmitarbeiter gesetzestechnisch auf dem aktuellen Stand bleiben.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Ehe für alle: Standesbeamte werden geschult


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.