| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
Erinnerungen an die erste Liebe aufschreiben

Kamp-Lintfort. Herzklopfen und Händchenhalten: Wer erinnert sich nicht an den Zauber der ersten Liebe. An diese Erfahrung knüpft ein neues Projekt der Anlaufstelle für ältere Menschen der Stadt Kamp-Lintfort in Kooperation mit dem Arbeitskreis Demenz an. Ab sofort sammeln die ehrenamtlichen Mitarbeiter in der Anlaufstelle an der Ferdinantenstraße 17 Liebesgedichte und -geschichten in Sütterlin von älteren und/oder demenziell veränderten Menschen.

"Mit der Idee, uns auf Schriftstücke in Sütterlin zu konzentrieren, wollen wir gezielt an Erinnerungen aus der Kindheit und Jugend der älteren Menschen appellieren", erläutern Sozialamtsmitarbeiterin und Seniorenberaterin Jeanette Fritz und ihre Kollegin Natascha Simann. Die Sammelaktion läuft bis Ende Juni. Die Ausstellungseröffnung soll rund um den Weltalzheimertag am 21. September stattfinden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Erinnerungen an die erste Liebe aufschreiben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.