| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
Ernst-Reuter-Schule feiert 50. Geburtstag

Kamp-Lintfort: Ernst-Reuter-Schule feiert 50. Geburtstag
Christine Buyken, Leiterin der Ernst-Reuter-Schule, und die Schüler freuen sich auf das Jubiläumsjahr. Am Freitag ist ein großer Fototermin. Außerdem treten die Mädchen und Jungen zu einem Sponsorenlauf an. FOTO: Christoph Reichwein
Kamp-Lintfort. Zusammen mit ihrer Verbundschule, der früheren Astrid-Lindgren-Schule an der Sudermannstraße, wollen Lehrer und Schüler das Jubiläum ein Schuljahr lang groß feiern. Freitag treffen sich alle 350 Kinder zum Fototermin. Von Anja Katzke

Am 9. Oktober 1965 wurde die Ernst-Reuter-Schule eingeweiht, knapp ein halbes Jahr später die Astrid-Lindgren-Schule. Beide Grundschulen bilden heute einen Schulverbund und wollen das runde Jubiläum ein Schuljahr lang groß feiern. "Unser Schulleben ist so vielseitig, und das wollen wir bei kleineren und größeren Anlässen bis zum kommenden Mai zeigen", sagt Rektorin Christine Buyken. Los geht es am morgigen Freitag: 350 Jungen und Mädchen beider Standorte kommen auf dem Schulhof an der Mittelstraße zusammen, um gemeinsam eine 50 zu bilden. "Wir haben einen Hubwagen bestellt, um das Bild von oben fotografieren zu lassen", erklärt die Schulleiterin. Jedes Kind soll einen Abzug bekommen. Am selben Tag startet auch der Sponsorenlauf der Kinder. Mit dieser Aktion wird das an der Schule beliebte Zirkusprojekt realisiert.

Zum Schuljubiläum konzipieren die Schüler zusammen mit den Lehrern eine Ausstellung. "Wir sammeln alte Fotos, Erinnerungen, Geschichten und Zeugnisse aus den 50 Jahren", erzählt Buyken. Erste Klassenfotos aus den 1980er Jahren sind schon gesammelt. "Viele Eltern haben schon unsere Grundschule besucht". Der doppelte Geburtstag an beiden Standorten soll aber auch bei allen Aktionen, die das Schulleben prägen, ein Thema sein - beim Besuch des Umweltclowns im Oktober, bei den Martinsumzügen im November, beim Weihnachtsmusical in der Kreuzkirche zum Thema Flucht und Herberge sowie beim großen, alle vier Jahre stattfindenden Zirkusprojekt mit dem Zirkus Ernstinello (17. bis 22. Mai). Dann lädt die Grundschule anlässlich des Jubiläums zum Galaabend ins Zirkuszelt ein. Die Schüler treten dann nicht nur als Artisten auf, sondern bereichern die Gala mit ihren kreativen Projekten. Zum Schuljubiläum gibt es auch Geschenke. Mit Unterstützung der Sparkasse Duisburg und dem Förderverein der Grundschule erhalten die Standorte Mittel- und Sudermannstraße jeweils neue Außenspielgeräte. "Das Klettergerüst an der Mittelstraße wird um Balanciermöglichkeiten erweitert", berichtet Buyken. Der Aufbau ist für die Herbstferien geplant.

Eltern und Vorschulkinder, die die Ernst-Reuter-Schule kennenlernen möchten, haben am Samstag, 26. September, dazu die Gelegenheit. Die Schule lädt von 9.30 bis 12 zum Tag der offenen Tür an beiden Standorten ein. Von 9.30 bis 11 Uhr ist der Besuch im Unterricht möglich, und an der Sudermannstraße können die neuen Räume besichtigt werden, die vom neuen Schulangebot, dem Rhythmisierten Ganztag, genutzt werden. An der Mittelstraße findet zudem von 11 bis 12 eine Infoveranstaltung für Eltern zukünftiger Schulneulinge über das Programm der Schule statt. Die Grundschule hat unterschiedliche Betreuungsformen: An beiden Standorten können Kinder die offene Ganztagsschule nach dem Unterricht bis 16 Uhr besuchen. Sie werden durch qualifizierte Fachkräfte betreut. Darüber hinaus gibt es das Angebot der verlässlichen Halbtagsschule von 8 bis 13.25 Uhr. Erst mit Beginn dieses Schuljahr ist am Standort Sudermannstraße der Rhythmisierte Ganztag eingeführt worden. Hier verbringt die Klasse den Vor- und Nachmittag gemeinsam. Unterricht wird geschickt über den Tag verteilt. Es gibt Übungs-, Freiarbeits- und Selbstlernzeiten. Sie wechseln sich mit Entspannungsphasen ab.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Ernst-Reuter-Schule feiert 50. Geburtstag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.