| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
Erster Carsharing-Standort ist an der Kolkschenstraße

Kamp-Lintfort. Niag und Autohaus Espey etablieren das Angebot jetzt auch in Kamp-Lintfort. Ein Fahrzeug steht bereit. Von Anja Katzke

Ab sofort ist auch in Kamp-Lintfort Carsharing möglich: Dafür sorgen die Niag und das Autohaus Ford Espey in Kamp-Lintfort. Seit Anfang Oktober steht ein Fahrzeug auf dem Parkplatz an der Kolkschenstraße (gegenüber der Pizzeria Enrico) bereit. "Es ist ein außerordentlich zentraler Platz mitten in der City, der für alle gut zu erreichen ist", freuten sich gestern Niag-Vorstand Peter Giesen und Stefanie Kluge, Geschäftsführerin vom Autohaus Espey. Beide kooperieren seit gut einem Jahr, um das Thema Carsharing am Niederrhein bekannt zu machen. Aktuell sind in den Kreisen Wesel und Kleve 23 Standorte mit Carsharing-Fahrzeugen bereits ausgestattet. "Trotz unseres Busnetzes können wir unsere Fahrgäste nicht zu jeder Zeit überall hin bringen", erläuterte Peter Giesen die Idee zur Kooperation mit Ford. Carsharing sei gerade in ländlichen Gegenden eine Alternative. "Noch leisten wir am Niederrhein Pionierarbeit und versuchen, den Menschen diese Möglichkeit näher zu bringen", fügt Stefanie Kluge hinzu. Die Stellfläche, die mit einem Hinweisschild gekennzeichnet ist, stellte die Stadt Kamp-Lintfort zur Verfügung.

"Eine gute Erreichbarkeit und Anschlussmöglichkeiten an den ÖPNV waren für uns die Hauptkriterien bei der Auswahl des Parkplatzes", erläuterte Bürgermeister Christoph Landscheidt gestern. So liege der Parkplatz in direkter Nähe zur zentralen Bushaltestelle "Neues Rathaus". Kamp-Lintforts Stadtoberhaupt freute sich, dass es dieses Angebot jetzt auch in der Hochschulstadt gibt und beispielsweise von Studenten und Professoren der angrenzenden Fakultät genutzt werden kann. Die Handhabung sei einfach. Einzige Voraussetzung sei ein Führerschein und die Volljährigkeit.

Um den Service zu nutzen, muss man sich als Kunde registrieren. Dies ist online, im Niag-Kundenzentrum, das in unmittelbarer Nähe zum Parkplatz liegt, und bei Ford Espey möglich. Dort gibt es auch die Kundenkarte, die zum Fahren des Wagens, eines roten Ford Eco Sport, berechtigt. Die Registrierung kostet laut Niag-Vorstand Giesen einmalig 19,90 Euro. Sie beinhalte ein Fahrguthaben von zehn Euro. Für die Nutzung des Wagens werden fünf Euro pro Stunde und 19 Cent pro gefahrenen Kilometer berechnet. Wer einmal registriert ist, kann übrigens bundesweit das Angebot Carsharing von Ford und Flinkster nutzen. Ob das Auto verfügbar ist, lässt sich per App auf dem Smartphone oder online auf www.ford-carsharing.de einsehen. Die Fahrzeuge können auch reserviert werden.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Erster Carsharing-Standort ist an der Kolkschenstraße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.