| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
Fahrzeug-Rennen: Antrieb ist Feder einer Mausefalle

Kamp-Lintfort. Die Schüler der 8. Klassen am Georg-Forster-Gymnasium traten gestern wieder zum Mausefallenfahrzeug-Rennen an. Bei diesem Rennen konstruieren die Schüler ein Fahrzeug, das nur die Energie einer gespannten Mausefallenfeder zum Antrieb verwendet. Idee ist, die Spannung, die beim Aufziehen einer Mäusefalle notwendig ist, in Bewegungsenergie umzuwandeln, um damit ein kleines Fahrzeug möglichst weit rollen zu lassen.

Auf die Idee, die Gesetze der Mechanik den Schüler mit fahrenden Mausefallen näher zu bringen, waren zwei Physiklehrer gekommen. In der Sporthalle herrschte eine gespannte Atmosphäre. Preise gewinnen die drei Gruppen, deren Fahrzeug die weitesten Strecken in gerade Richtung zurücklegt, sowie die Gruppen mit der kreativsten Konstruktion. Sponsor sind die Stadtwerke. Foto: Klaus Dieker

(aka)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Fahrzeug-Rennen: Antrieb ist Feder einer Mausefalle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.