| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
Fakultät hat ein neues Dekanats-Team

Kamp-Lintfort: Fakultät hat ein neues Dekanats-Team
Das neue Team Nele Wild-Wall, Daniel Scheible und Andreas Schürhozl. Hochschulpräsidentin Heide Naderer mit Frank Zimmer und Sandro Leuchter. FOTO: kdi
Kamp-Lintfort. Andreas Schürholz führt als Dekan die Fakultät Kommunikation und Umwelt. Er folgt auf Sandro Leuchter. Unterstützt wird der neue Mann an der Spitze von Prodekanin Nele Wild-Wall und Studiendekan Daniel Scheible. Von Anja Katzke

Vor Professor Andreas Schürholz und sein Dekanatsteam liegen große Herausforderungen. Erstmals in ihrer noch jungen Geschichte entwickelt die 2009 gegründete Hochschule Rhein-Waal einen Hochschulentwicklungsplan für die nächsten fünf Jahre. Schürholz, der 2010 als Professor an die Fakultät berufen wurde und dort den Studiengang "Mobilität und Logistik" mit aufbaute, wird mit den Professoren und den Mitarbeitern den entsprechenden strategischen Fakultätsentwicklungsplan aufstellen, der das inhaltliche Profil der Fakultät schärfen soll. Professor Andreas Schürholz freut sich auf diese Aufgabe: "Wir wollen auf jeden Fall die interdisziplinäre Zusammenarbeit der verschiedenen Fachrichtungen, die hier bereits eine große Rolle spielt, stärken und ihr mehr Raum für die Forschung geben." Die Fakultät werde sich außerdem mit ihren Kompetenzen in die Landesgartenschau 2020 einbringen.

Andreas Schürholz folgt auf Professor Sandro Leuchter, der nach dem Wechsel der Gründungsdekanin Ingeborg Schramm-Wölk nach Bielefeld seit September die Leitung des Dekanats gemeinsam mit Prodekan Frank Zimmer und Studiendekan Daniel Scheible inne hatte. Leuchter wird am 1. März an die Fakultät für Informatik der Hochschule Mannheim wechseln und dort die Professur für "Verteilte und mobile Anwendungen" antreten. "Ich hatte in Kamp-Lintfort eine schöne Zeit. Die Hochschule ist einzigartig, und ich habe viel gelernt. Mein Wechsel nach Mannheim hat persönliche Gründe." Prodekan Frank Zimmer, der zum Gründungsteam der Fakultät Kommunikation und Umwelt gehört, hat ebenfalls sein Amt abgegeben. Er bleibt der Fakultät treu und will sich mehr auf die Arbeit mit den Studenten konzentrieren.

"Ich möchte verstärkt in die Forschung gehen und ein Labor aufbauen. Es ist nach sechseinhalb Jahren Zeit für einen Perspektivwechsel", begründete Frank Zimmer seine Entscheidung. Hochschulpräsidentin Heide Naderer war gestern eigens zum Wechsel im Dekanat aus Kleve nach Kamp-Lintfort gekommen und bedankte sich für das Engagement der Professoren. "Sie haben viel für den Standort geleistet und maßgeblich für den Aufbau der Fakultät gesorgt." Nach den Jahren des Aufbaus stehe jetzt das Konsolidieren an, hob Heide Naderer gestern hervor. Dekan Andreas Schürholz studierte Informatik an der Universität Dortmund und arbeitete viele Jahre am Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik.

Später ging er in die Industrie und war bei einem internationalen Automobilzulieferer tätig war, wo er seinen Erfahrungsschatz als Logistiker erweiterte. An der Fakultät leitete er zuletzt den Studiengang Mobilität und Logistik. Prodekanin ist Nele Wild-Wall, die an der Humboldt-Universität in Berlin Psychologie studiert hatte. 2004 wechselte sie an das Leibniz-Institut für Arbeitsforschung nach Dortmund. Eines ihrer Schwerpunktthemen ist die "Soziale Gerontologie". Seit 2012 ist sie Gleichstellungsbeauftragte an der Hochschule. Dieses Amt wird sie noch bis zum Sommer wahrnehmen. Die neue Aufgabe in der Dekanatsleitung reizt sie: "Es bietet die Möglichkeit, die Hochschule aus einer anderen Perspektive kennenzulernen."

Studiendekan ist seit einem halben Jahr Professor Daniel Scheible, der an der Fakultät den Studiengang International Business mit aufgebaut hatte. Als Studiendekan wird er sich um Lehre und Studium kümmern: "Unser Ziel ist es, die Studiengänge noch mehr zu vernetzen und Synergien zu nutzen."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Fakultät hat ein neues Dekanats-Team


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.