| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
Ferdinantenstraße: Radfahrer auf dem Gehweg gefährden Fußgänger

Kamp-Lintfort. Radfahrer sind auf der Straßenfahrbahn sicherer aufgehoben als auf einem separaten Radweg: Das ist aktueller Stand der Forschung - mit dem viele Radfahrer aber nach wie vor fremdeln. Vor allem an den Übergangsstellen, wo Radwege auf Straßen geleitet werden, scheinen sich Radfahrer unwohl zu fühlen. Beispiel Ferdinantenstraße in Kamp-Lintfort: Statt links auf die Straße zu wechseln (wo ein "Schutzstreifen" für Radfahrer gestrichelt abgeteilt ist), schwenken Radfahrer dort immer wieder lieber nach rechts, um auf dem Gehweg weiterzufahren. Es gebe Beschwerden von Bürgern, teilten die Linken gestern im Ausschuss für Stadtentwicklung mit. Die Fraktion beantragte deshalb, auf dem Bürgersteig eine Sperre zu errichten, die Radfahrern das Wechseln auf den Bürgersteig verwehrt.

Der Antrag wurde von den anderen Fraktionen zurückgewiesen. Man habe gar keine andere Wahl, sagte Hein Günther Platen, SPD. Denn laut der Straßenverkehrsordnung müssen radfahrende Kinder im Alter bis zu acht Jahren den Bürgersteig benutzen, Kinder bis zehn dürfen dies. Und: Erwachsenen Begleitpersonen ist es gestattet, Kindern mit dem Rad auf dem Gehweg zu folgen. Sperren für Radfahrer seien mithin gar nicht möglich. Allerdings stelle die Straßenverkehrsordnung auch fest, dass Radfahrer auf dem Gehweg Rücksicht walten lassen müssen und sich dem Tempo der Fußgänger anpassen müssen. Der fraktionslose Hans-Peter Ribbrock unterstrich darüber hinaus, dass Sperren auf dem Gehweg auch Rollator-Nutzer und Familien mit Kinderwagen behindern würden. Es sei Sache der Polizei, einzuschreiten, wenn sich Radfahrer an der Stelle regelwidrig verhielten.

Auch Franz-Josef Hüls (CDU) sagte, dass Sperren nicht machbar seien. Dennoch halte er die Situation an der Ferdinantenstraße für unglücklich. "Das ist von der Planung her nicht rundgelaufen."

Die Verwaltung betonte, dass Polizei und Ordnungsamt bei der Planung einbezogen worden seien. "Mehr als den Radweg in Rot auf die Fahrbahn zu führen, kann man nicht tun."

(pogo)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Ferdinantenstraße: Radfahrer auf dem Gehweg gefährden Fußgänger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.