| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
Frau Sierp und die Becker tratschen nicht nur an der Theke

Kamp-Lintfort. Das Duo aus Dinslaken gastierte mit seinem urkomischen Programm "Immer auf den letzten Drücker" in der Stadthalle Kamp-Lintfort. Von Birgit Lameyer

Das Kabarett-Duo Thekentratsch war am Donnerstag mit dem Programm "Immer auf den letzten Drücker" in der Stadthalle in Kamp-Lintfort zu Gast. Kerstin Sierp und Heike Becker sangen, tratschten und mischten sich mit Gummihandschuhen und Putztuch unter die Zuschauer.

Rund 220 Besucher sitzen im Zuschauerraum, eine Gitarre steht auf der Bühne. Eine Art Biene Maja im Punk-Look und eine in Altrosa gekleidete Dame mit Dutt treten auf. Zwei Gegensätze treffen aufeinander. Die eine hat Klasse - schließlich ist sie Lehrerin - die andere "emoción", also viel Gefühl. Aber nicht für Anstand. "Mein Gott ist das peinlich, Becker", sagt Kerstin Sierp über ihre "vorwiegend hormonell gesteuerte Halbschwester", die im Publikum auf Männerjagd geht.

Sie hat schon nach wenigen Minuten im Saal den Mann ihres Lebens kennengelernt, den sie einfachheitshalber Heinz nennt, während Kerstin Sierp sich verlegen den Rock zurechtzupft. "Ich bin Single aus Überzeugung!", sagt die von ihrer Halbschwester als "das schönste Trockengesteck" oder "Partygurke" ausgezeichnete Lehrerin.

Auch sonst lässt die Becker kaum ein gutes Haar am Dutt ihres ernsten Gegenparts: "Die fährt so langsam, dass sie nicht geblitzt, sondern gemalt oder in Stein gemeißelt wird." Die Becker, der quirlige Part des Dinslakener Duos "die Becker & Frau Sierp", ergreift dagegen jede Gelegenheit, in Schwierigkeiten zu geraten: Ob gefangen in der Wäschespinne oder beim unvergesslichen Schäferstündchen in Kalles Laster, bei den Anekdoten gab es viel zu Lachen in der Kamp-Lintforter Stadthalle.

Als Rentnerinnen, die mit ihren Rollatoren in Kaufhäusern lauern und jede sich bietende Gelegenheit nutzen, anderen in die Hacken zu fahren, haben sie den Applaus ebenso auf ihrer Seite wie bei ihren frechen Liedtexten. Dem Publikum gefiel der Humor. "Ein schönes Programm", war nach der Show von Zuschauern zu hören.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Frau Sierp und die Becker tratschen nicht nur an der Theke


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.