| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
Hannah II. regiert die jungen Narren

Kamp-Lintfort. Die Gardetänzerin feierte am Freitag ihren zwölften Geburtstag, am Samstag ihre Proklamation. Von Peter Gottschlich

Hannah Müller strahlte am Samstag übers ganze Gesicht. Da erhielt sie im Josef-Jeurgens-Haus die Symbole einer Regentin: von Festausschuss-Präsident Markus Lorkowski die Kette, von Bürgermeister Christoph Landscheidt das Zepter und von KKV-Präsident Bernd Grossauer das Diadem. Seitdem regiert sie als Hannah II. die jungen Narren in Kamp-Lintfort.

"Ich tanze seit sechs Jahren im KKV", hatte die neue Jugendprinzessin vor ihrer Proklamation erzählt. "Ich wollte sofort Prinzessin werden." Diesen Traum erfüllt sie sich jetzt.

Dabei bekam sie am Samstag von allen die besten Wünsche mit auf den Weg, nachdem sie am Freitag schon bei ihrem zwölften Geburtstag viele Glückwünsche erhalten hatte. "Ich wünsche Hannah und allen Karnevalisten viel Spaß", sagte Sabrina Mosebach als Leiterin der KKV-Jugendabteilung. Kolping-Präsident Hans-Peter Peißer meinte vor 200 Narren im ausverkauften Josef-Jeurgens-Haus: "Es ist schön, wieder eine so schöne Prinzessin zu haben. Du wirst eine tolle Zeit erleben."

Dabei kann sich die Jugendprinzessin auf ihre beiden Adjutantinnen verlassen, die sie als Gardetänzerin vom Tanzen beim Kamp-Lintforter Karnevalsverein kennt: Delia Möllmann und Vianne Leenders. Begleitet wird sie außerdem von der Kindergarde, die wie die anderen Tanzgruppen und Tanzmariechen der Jugendabteilung bei der Proklamation zeigten, was sie seit Aschermittwoch gelernt haben.

30 Auftritte hat die neue Jugendprinzessin, die Chantal Corel folgt, in der Session. Sie besucht Kindergärten und Altenheime, Unternehmen und befreundete Vereine. Der erste Höhepunkt der kurzen Session ist die Kindersitzung am 24. Januar im Festzelt bei den Stadtwerken. Zweiter Höhepunkt ist der Rosenmontagszug am 8. Februar. Dort fährt Hannah II. mit einem eigenen Wagen mit.

Am Abend des Veilchendienstags endet ihr erster Traum. Dann kann sich die Gymnasiastin nur noch ihren zweiten Traum erfüllen, einmal Musik zu studieren und Cellistin zu werden. "Ich übe fünfmal in der Woche", sagt die Sechstklässlerin. "In der Session kann ich natürlich nicht so oft am Cello sein."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Hannah II. regiert die jungen Narren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.