| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
Jüngster König auf Saalhoffer Thron

Kamp-Lintfort: Jüngster König auf Saalhoffer Thron
Der neue König Rafal Zukowski wählt seine Frau Daniela zu seiner Königin. FOTO: N. Pastoors
Kamp-Lintfort. Er ist 28 Jahre, so jung wie seit langem kein König der Schützen Altfeld-Saalhoff. Von Peter Gottschlich

Schon mit 24 Jahren gehörte Rafal Zukowski zu den Aspiranten, die um die Königswürde des Schützenvereins Eintracht Altfeld-Saalhoff schossen. Mit 26 Jahren nahm der selbstständige Maurer, der in Bochum Bauingenieurwesen studiert, seinen zweiten Versuch. Aber König wurde er erst im dritten Anlauf. Vor zwei Wochen schoss er beim Saalhoffer Festzelt dann endlich den Vogel ab. Neben dem Feuerwehrhaus holte er mit dem 219. Schuss den Adler von der Stange. Der neue König, der sich gegen zwei weibliche und zwei männliche Spiranten durchsetzte, wählte sich seine Frau Daniela Zukowski als Königin aus.

Am Samstag wurde das neue Königspaar inthronisiert, das Heinz-Dieter und Uschi Krausner ablöst. Es ist das jüngste in Kamp-Lintfort und das jüngste in der jüngeren Geschichte des Schützenvereins von 1911. Er ist 28 Jahre alt, sie 29. "Ich kann mich nicht an ein so junges Königspaar erinnern", sagte Vorsitzender Willi Gelen beim Krönungsball, der im Mittelpunkt des dreitägigen Schützenfestes steht, das der Schützenverein Eintracht im Wechsel mit der St. Michael Bruderschaft Saalhoff ausrichtet. "Dabei bin ich fast 60 Jahre im Schützenverein."

Das neue Königspaar suchte sich ältere Thronpaare aus. Das älteste bilden Norbert und Petra Dicks, die Eltern von Daniela Zukowski. Außerdem werden sie in den nächsten zwei Jahren begleitet von: Heinz-Dieter und Uschi Krausner, Sven Mehlig und Vanessa Stark-Mehlig, Stefan und Julia Dicks, Sven und Claudia Marquardt, Lukas und Yvonne Dörr, Achim und Lisa Giesekrug sowie Reiner Kühne und Nicole Pastoors.

Acht Thronpaare entsprechen den acht Auftritten, die das neue Königspaare in zwölf Monaten hat. Denn es besucht die Schützenvereine und Bruderschaften, die am Samstag den Krönungsball in Saalhoff besuchten und das Zelt mit fast 400 Besuchern füllten, zum Beispiel vom Schützenverein Neukirchen in der Umgebung oder von der St.-Sebastianus-Bruderschaft Flittard im Norden von Köln.

Zudem ist Zukowski beim Stadtschützenfest dabei, das 2018 auf dem Prinzenplatz ausgetragen wird. "Es wäre natürlich schön, wenn ich Stadtkönig werde", meinte der neue König. "Dann bleibt der Titel bei der Eintracht." Hatte im Juli doch der scheidende König Heinz-Dieter Krausner den Vogel abgeschossen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Jüngster König auf Saalhoffer Thron


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.