| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
Kinder-Uni: Knister hält Vorlesung über Hexe Lilli

Kamp-Lintfort. Tausende Kinder kennen "Hexe Lilli", und viele Erwachsene auch. Die kleine, eher unfreiwillige Zauberin ist die Heldin von inzwischen mehr als 20 Kinderbüchern, unzähligen Lern- und Erstlesewerken und sogar zweier richtig großer Kinofilme. Ihren Schöpfer Ludger Jochmann kennen allerdings nur wenige. Am Mittwoch war der 1952 in Bottrop geborene, eher unter seinem Künstlernamen "Knister" bekannte Autor im Rahmen der von der Hochschule Rhein-Waal seit drei Jahren veranstalteten "Kinder-Uni" in Kamp-Lintfort zu Gast. Die speziell für Kinder entwickelte Vorlesungsreihe soll normalerweise acht- bis zwölfjährigen Schülern die Inhalte und Arbeitsweisen unterschiedlicher Wissenschaftszweige näher bringen.

Diesmal ging es jedoch eher um die Welt des Schreibens. Des erfolgreichen Schreibens, um es genauer zu sagen, denn "Knisters" Besuch in Kamp-Lintfort war keine übliche Lesung. Viel mehr berichtete er den jungen "Studenten" in seiner "Vorlesung" darüber, wie aus einer Idee ein Buch oder gar ein Film wird, wie lange so etwas dauert, wer daran außer dem Autor noch beteiligt ist und was das Ganze am Ende kostet. Natürlich gab er auch eine Leseprobe, in diesem Fall aus seinem 2007 erschienenen Erstlesebuch "Hexe Lilli und der Vampir mit dem Wackelzahn", wobei er mehr als einmal auch sein schauspielerisches Talent zeigte, indem er mal geheimnisvoll flüsterte und dann seine Stimme und Körpersprache plötzlich auf dramatische Weise steigerte.

Seine hauptsächliche Tätigkeit in der knapp anderthalbstündigen Veranstaltung bestand jedoch aus der Beantwortung der zahlreichen Fragen, die ihm seine Zuhörerschaft anschließend stellte. So wollte eine "Kinderstudentin" zum Beispiel wissen, wie er überhaupt auf die Idee zu "Hexe Lilli" gekommen sei. "Über meinen Boss, den man in meinem Beruf 'Verleger' nennt", bekannte "Knister" daraufhin mit wenig eitler Offenheit. "Der wollte gerne eine Hexengeschichte von mir. Aber davon gab es schon ein paar, und so habe ich Lilli erfunden, bei der das Hexen immer irgendwie schief geht." "Und was ist Ihre Lieblingsgeschichte von Hexe Lilli?", lautete eine weitere Frage. Auch hier antwortete Ludger Jochmann erfrischend offen: "Jeder Schriftsteller liebt das Buch, von dem er am meisten verkauft." Und die, die verfilmt werden, wie "Hexe Lilli und das Weihnachtswunder", zu dem in der nächsten Woche die Dreharbeiten beginnen sollen.

(lang)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Kinder-Uni: Knister hält Vorlesung über Hexe Lilli


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.