| 11.52 Uhr

Kamp-Lintfort
Kino wird in Kamp-Lintfort gebaut

Kamp-Lintfort. Auf einer rund 5000 Quadratmeter großen Fläche soll in Kamp-Lintfort ein Multiplex-Kino entstehen. Der Bau soll im ersten Quartal 2017 beginnen.

Thomas Berger hat lange geschwiegen: Freitag hat sich der Investor, der ein Multiplex-Kino auf einer rund 5000 Quadratmeter großen Bergwerksfläche zwischen Ring- und Moerser Straße in Kamp-Lintfort bauen will, mit einem Zwischenstand über seine Planungen zu Wort gemeldet. "Die Hausaufgaben sind fast alle gemacht: Wir haben eine Planung, eine Baugenehmigung und einen Betreiber", so Berger. Offen und zurzeit noch in Bearbeitung sei die statische Baugrundertüchtigung.

Hier könnten zum Beispiel Pfahlgründungen ein gangbarer Weg sein, so Berger. Konzepte hierzu würden aktuell in Absprache mit der Linksrheinischen Entwässerungs-Genossenschaft (LINEG) erarbeitet. Er gehe davon aus, dass im ersten Quartal 2017 die nächsten Schritte unternommen werden könnten. Berger plant ein Kino mit 900 Sitzplätzen in unmittelbarer Nähe zum Hochschulcampus, dem geplanten Bahnanschluss und der Kamp-Lintforter Innenstadt.

Die Ankündigung, dass der Investor ein Kino in Kamp-Lintfort errichten möchte, stieß auf große Resonanz bei den Bürgern. Vor allem in den sozialen Medien wurde das Thema freudig diskutiert. Ein eigenes Kino ist in der Stadt ein langgehegter Wunsch. Zuletzt wurde das Projekt aber in Zweifel gezogen, weil nach der Ankündigung im Juni 2015 lange keine Taten folgten.

(aka)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Kino wird in Kamp-Lintfort gebaut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.