| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
KKV vor großem Wechsel im Vorstand

Kamp-Lintfort. Präsident Bernd Grossauer und seine Vizes hören nach der nächsten Session auf.

Bei der Kindersitzung war das Festzelt voll. Bei der Damensitzung waren mit 450 "Mädels" so viele im Festzelt wie seit Jahren nicht mehr. Und die Herrensitzung war im Vorfeld ausverkauft. Präsident Bernd Grossauer konnte bei der Jahreshauptversammlung des Kamp-Lintforter Karnevalsvereins auf eine erfolgreiche Session zurückblicken. Für diese bedankte er sich besonders bei der Jugendprinzessin Hannah I. Müller und dem Stadtprinz Robin I. König. Trotzdem kündigte er an, nach der nächsten Session nicht mehr als Präsident zu kandidieren. "Auch die beiden Vizepräsidenten stellen sich nicht mehr der Wiederwahl", berichtete er 30 Karnevalisten im KKV-Vereinsheim an der Moerser Straße. Die Vizepräsidenten sind Manfred Friske und Walter Hackstein. Zudem tritt auch Schatzmeister Manfred Kempken nicht mehr an. So kommt es bei der nächsten Hauptversammlung in einem Jahr zu einem großen Wechsel im Vorstand.

Bernd Grossauer stellte in Aussicht, ab der Session 2017/2018 einen neuen Präsidenten oder eine neue Präsidentin als Sitzungspräsident zu unterstützen, beispielsweise die Herrensitzung zu moderieren. "Die Termine für die Session 2016/2017 stehen", berichtete er. "Die Künstler sind gebucht."

Bevor Grossauer im Frühjahr 2008 Präsident wurde, war er bereits Sitzungspräsident gewesen. Präsident war Theo Post, der die Organisation und die Moderation der Sitzungen seinem Vizepräsidenten Bernd Grossauer übertragen hatte. Noch haben Kandidaten für Grossauers Nachfolge nicht ihre Hüte in den Ring geworfen. Seit 1979, als der KKV gegründet wurde, waren es ausschließlich Männer gewesen, die die den engeren Vorstand gebildet hatten. Ob das so bleibt, wird sich zeigen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: KKV vor großem Wechsel im Vorstand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.