| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
Klimaschutzkonzept für Kamp-Lintfort abgeschlossen

Kamp-Lintfort. Das Integrierte Klimaschutzkonzept für Kamp-Lintfort steht. Damit werden zukünftig die Klimaschutzaktivitäten in der Stadt gemäß einer Prioritätenliste mit Hilfe eines umfassenden Maßnahmenkataloges strukturiert. Schon in den nächsten Tagen werde mit der Umsetzung des Konzeptes begonnen, teilte die Stadt jetzt mit. Als erste Umsetzungsmaßnahme ist die Einstellung einer Klimaschutzmanagerin oder eines Klimaschutzmanagers vorgesehen. Finanziert wird die Stelle durch Fördermittel der Bundesregierung.

Mit der Erstellung des Konzeptes wurde das Ingenieurbüro Gertec GmbH aus Essen beauftragt. Langjährige Erfahrung in der Gestaltung kommunaler sowie regionaler Entwicklungsprozesse und die fachliche Kompetenz in den Bereichen Potenzialerhebungen und Bilanzierung von klimarelevanten Daten zeichneten das Unternehmen aus. Das zeige sich auch in dem für Kamp-Lintfort maßgeschneiderten Maßnahmenkatalog.

Besonderen Wert legt Bürgermeister Christoph Landscheidt darauf, dass bei Konzepterstellung und Umsetzung neben Verwaltung, Wirtschaft, Politik und weiteren institutionellen Akteurinnen und Akteuren insbesondere die Bürgerinnen und Bürger beteiligt wurden. "Wir können für den Klima- und Umweltschutz nur etwas erreichen, wenn wir alle an einem Strang ziehen. Das geht nur mit Maßnahmen, die von den Bürgerinnen und Bürger auch getragen werden", so Landscheidt. An dem Konzept wurde ein gutes Jahr lang gearbeitet, das Projekt wurde im Rahmen der Klimaschutzinitiative der Bundesregierung durch das Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit finanziell gefördert. Wer sich das 127 Seiten starke Integrierte Klimaschutzkonzept ansehen möchte, findet es auf den Internetseiten der Stadt als Download.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Klimaschutzkonzept für Kamp-Lintfort abgeschlossen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.