| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
Kunst im ehemaligen Juwelier-Geschäft

Kamp-Lintfort: Kunst im ehemaligen Juwelier-Geschäft
Kurt Pralat gibt seit anderthalb Jahren Künstlern die Möglichkeit, in dem leerstehenden Ladenlokal seines Hauses an der Moerser Straße 373 ihre Bilder zu präsentieren. FOTO: creich
Kamp-Lintfort. Cornelia Koslowski stellt am Wochenende ihre Bilder bei Kurt Pralat an der Moerser Straße aus. Von Jutta Langhoff

Angefangen hat sie 2010, indem sie sich zunächst rein theoretisch mit den Stilmitteln der modernen Kunst beschäftigt hat. Zwei Jahre später begann sie dann selber zu malen. Freude am bildlichen Gestalten hatte Cornelia Koslowski aber schon länger. Jetzt zeigt die 59-jährige Duisburgerin ihre Arbeiten zum ersten Mal in Kamp-Lintfort, und zwar in dem ehemaligen Juwelier-Geschäft Priester an der Moerser Straße 373. Unter dem Titel "Farbwelten", sind dort am heutigen Samstag, 22. Juli, ab 17 und am Sonntag, 23. Juli, ab 14 Uhr 24 ausschließlich abstrakte Bilder der Künstlerin zu sehen.

Die teilweise sehr großformatigen Bilder sind weitgehend in einer speziellen Kreide-Acryl-Technik mehrschichtig auf Leinwand mit groben Pinseln, Spachteln und Farbrollern entstanden und bestechen vor allem durch horizontale und vertikale kräftige Farbflächen, deren Konturen durch den abschließenden Lasurauftrag ganz weich in einander übergehen und dabei zarte Pastellschattierungen bilden. "Mich hat vor allem die Großformatigkeit der Bilder beeindruckt", erklärte Kurt Pralat, Besitzer des Hauses in der Moerser Straße 373 und Veranstalter der Ausstellung. Selber studierter Maler, bietet er seit anderthalb Jahren die Räume des leer stehendenden Ladenlokals in seinem Haus als unkonventionelle Ausstellungsfläche an. "Ich verstehe mich dabei nicht als Galerist, sondern will damit lediglich guten, aber weniger etablierten Künstlern und Künstlerinnen die Möglichkeit geben, sich und ihre Werke einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen." Darüber hinaus möchte er bisher wenig an Kunst interessierte Leute ansprechen und sie dazu animieren, sich statt der üblichen Kaufhausdrucke "lieber etwas Individuelles an ihre Wohnzimmerwände zu hängen".

Mit Cornelia Koslowski und ihren Arbeiten dürfte ihm das wahrscheinlich gelingen, denn ihre Arbeiten sind nicht nur recht dekorativ, sondern auch zu einem noch einigermaßen erschwinglichen Preis zu haben. Vielleicht aber nicht mehr lange. Die gelernte kaufmännische Angestellte verbessert ihre künstlerischen Fähigkeiten seit zwei Jahren kontinuierlich mit Workshops bei Jens Kilian, einem Maler der Freien Akademie für Malerei in Düsseldorf. Darüber hinaus gehört sie inzwischen der Künstlervereinigung "Moerser Palette" an und hat sich in diesem Rahmen auch schon an diversen Gemeinschaftsausstellungen beteiligt. Die Eröffnung der Ausstellung "Farbwelten" von Cornelia Koslowski findet am Samstag, den 22. Juli ab 17 Uhr an der Moerser Straße 373 statt und ist am 23. Juli ab 14 Uhr dort zu sehen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Kunst im ehemaligen Juwelier-Geschäft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.