| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
Kunst und Genuss in der Altstadt

Kamp-Lintfort: Kunst und Genuss in der Altstadt
Viele Mitmachaktionen sollen auch bei der zweiten Auflage am Samstag in Kamp-Lintfort die Besucher locken. FOTO: Klaus Dieker
Kamp-Lintfort. Mit Aktionen und einem langen Verkaufssamstag wollen die Händler viele Kunden anlocken.

Die Premiere im vergangenen Jahr war zwar verregnet, aus Sicht der Veranstalter aber ein Erfolg. Am Samstag, 28. Mai, heißt es zum zweiten Mal "Kunst & Genuss" in Kamp-Lintfort. Die Fußgängerzone zwischen Busbahnhof und Friedrichstraße verwandelt sich von 11 bis 18 Uhr in eine Kunst- und Genussmeile mit mehr als 30 Ausstellern. An diesem Samstag werden auch viele Geschäfte in der Altstadt ihre Türen bis 18 Uhr öffnen.

Organisiert wird die Veranstaltung im Auftrag der Händlergemeinschaft Altstadt von Angelika Sturmeit und Andreas Wiesner. Sie freuen sich über die vielen Zusagen der Künstler und Genusshandwerker. "Sie werden der Altstadt von Kamp-Lintfort an diesem Tag ein besonderes Flair verleihen", sind die Beiden sicher.

In diesem Jahr sind viele Künstler aus Kamp-Lintfort vertreten. Zum Beispiel Michaela Vahrenholt, Inhaberin der Malschule Kamp-Lintfort, die mit der Verschönerung der Stromkästen in der Stadt viel Beachtung fand. Die Künstlerinnen Ulrike Brechwald, Ingrid Gardiner-Quandt, Ulrike Kistner, Karla Küppers und Edith Montag zeigen ihre Bilder in diversen Maltechniken. Nina Boos, gebürtige Kamp-Lintforterin, stellt farbenfrohe, fantasievolle Cartoons vor. Die Arbeiten der Kunsthandwerker sind ebenfalls vielseitig. Elisabeth Hillmann und Frauke Kukoschke zaubern aus Stoff ausgefallene Taschen und trendige Hingucker.

Bei Heike Schoenfeld kommen alle Hundefreunde auf ihre Kosten, denn sie fertigt exklusive Accessoires wie Halsbänder, Decken und ähnliches. für die Vierbeiner. Schmuck, unter anderem aus Besteckteilen, Dekorationen aus Beton oder Holz gehören auch zu den künstlerischen Werken. Die "Dorfmasche" aus Neukirchen-Vluyn zeigt was man alles aus Wolle herstellen kann. Weitere Künstler/innen vom gesamten Niederrhein runden das Angebot ab.

Für Essen und Trinken ist auch gesorgt. Das Ristorante "Villa Vigna" bietet kleine kulinarische Spezialitäten und Wein aus Italien an. Da Spargel und Erdbeeren Hochsaison haben, werden diese Köstlichkeiten vom Wickrather Bauernladen Klanten angeboten. Weine aus dem Libanon von Weinhändler Ars Gustandi, sowie mediterrane Genüsse aus der Weinstube Chateau d´Orsoy laden zum Verweilen ein. Der Weinhandel "Donath Weine" aus Kamp-Lintfort kredenzt Weine aus dem Rheingau und das Brauhaus "Jäger" aus Xanten bietet Bier aus der Region an. Der spanische Kulturverein wird sich kulinarisch und auch musikalisch präsentieren

Die Arbeitsgruppen des Fördervereins der Landesgartenschau 2020 zeigen im Farbenzelt, welche Aktionen schon umgesetzt wurden. Dem interessierten Besucher werden die Projekte vorgestellt, welche die Vorbereitungen zur LaGa 2020 begleiten. Natürlich kann man auch vor Ort Mitglied im Förderverein werden und sich aktiv an den Arbeitsgruppen beteiligen.

Interessant ist auch das Projekt der Europa-Schule: "Besondere Menschen und Orte in Kamp-Lintfort". Diese Fotografien werden den Besuchern vorgestellt, am Ende die fünf schönsten Motive ausgewählt und schließlich als Postkarte gedruckt. Weiter sollen die Besucher mit einem Satz ihre Stadt beschreiben. Die Fotos mit den Personen und ihrem Satz bilden dann eine Collage mit dem Titel "Gesichter einer Stadt".

"Wenn Kunst auf guten Wein trifft sollte man auf jeden Fall dabei sein und sich am 28. Mai in der Altstadt von Kamp-Lintfort treffen", finden Angelika Sturmeit und Andreas Wiesner. Und laut der Wettervorhersagen soll diesmal auch die Sonne scheinen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Kunst und Genuss in der Altstadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.