| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
Landesgartenschau: Förderverein will immer weiter wachsen

Kamp-Lintfort: Landesgartenschau: Förderverein will immer weiter wachsen
Wolfgang Roth ist Vorsitzender des Laga-Fördervereins. FOTO: Archivfoto
Kamp-Lintfort. Die erste Jahreshauptversammlung des im Januar gegründeten Fördervereins "Landesgartenschau 2020" fand großen Zuspruch. Von Anja Katzke

Mit 85 Teilnehmern hatte Wolfgang Roth gerechnet. So viele hatten sich angemeldet. Kurz vor dem Beginn der allerersten Jahreshauptversammlung des im Januar gegründeten Laga-Fördervereins musste der Vorsitzende noch mehr Stühle heranschaffen lassen. Es waren mehr als 100 Interessierte in den Sitzungsraum der Sparkassen-Filiale in Kamp-Lintfort gekommen.

Wolfgang Roth berichtete in launiger Rede, was seit Gründung des Fördervereins passiert ist. Er stellte zunächst die Vorstandsmitglieder in ihren Funktionen vor. Bettina Strobel, Margarete Feistner, Rainer Ulrich Christoph Müllmann, Jens Gebauer und Wolfgang Roth kommen einmal im Monat zusammen, um Ideen zu entwickeln und Impulse zu setzen. "Unsere wichtigste Aufgabe ist es, über die Landesgartenschau 2020 zu informieren, zu werben und die Leute zu ermutigen, sich als Mitglied im Förderverein zu engagieren", so Roth. Es wurde ein Infozettel entwickelt. Der Verein ist auf Facebook aktiv und informiert aktuell. Besonders freute es den Vorsitzenden des Fördervereins, dass die Arbeitsgemeinschaften (AG), die sich im vergangenen Jahr gebildet hatten, weiter aktiv sind.

Ihre Vertreter waren auf der Jahreshauptversammlung anwesend, um nach dem ersten Jahresbericht an Stehtischen über ihre Aktivitäten zu berichten. Für einige AG tun sich inzwischen neue Handlungsfelder auf. Die AG Picknick, die im vergangenen Jahr für die Bewirtung der Bewertungskommission im Terrassengarten des Klosters Kamp zuständig war, organisiert nun im Auftrag des Fördervereins Ausflüge zu anderen Landesgartenschau-Städten.

Großes Lob gab es für die AG Pappelsee, die am See einen Play-Park anlegen möchte. "Bewegung, Spiel und Sport werden ein wichtiger Bestandteil der Landesgartenschau sein", betonte Wolfgang Roth. Inzwischen hat sich auch eine neue AG gegründet: Sie hat sich die Pflege des Weinbergs am Kloster Kamp auf die Fahnen geschrieben. Und auch der Laga-Chor hat noch viel vor: unter anderem Baustellen-Konzerte. Wolfgang Roth berichtete darüber hinaus über die vielen Gespräche und Treffen, die er als Botschafter der Landesgartenschau absolviert hat. Als nächstes steht ein Treffen mit der Kreisbauernschaft an. Auch beim Kammermusikfest Kloster Kamp will sich der Verein präsentieren und vorstellen. Der Förderverein hat 300 Mitglieder. Der Kontostand beläuft sich aktuell auf 367 Euro. Das hat seinen Grund: Die Mitgliedsbeiträge wurden bislang nicht eingezogen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Landesgartenschau: Förderverein will immer weiter wachsen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.