| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
Landesmittel fließen für den Straßenausbau

Kamp-Lintfort. Verkehrsminister Michael Groschek hat das Erhaltungsprogramm für die Landesstraßen in Nordrhein-Westfalen für das Jahr 2016 vorgestellt. Mit in dem Paket ist auch eine Erneuerungsmaßnahme in Kamp-Lintfort, wie der SPD-Landtagsabgeordnete René Schneider gestern mitteilte. Demnach wird in diesem Jahr die Landstraße 287 auf einer Länge von zwei Kilometern erneuert. Damit erhält die Moerser Straße zwischen Real-Markt und Bundesstraße 510 eine komplett neue Fahrbahndecke.

Im gleichen Zug wird auch die Kreuzung mit der Eyller Straße erneuert. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 1,1 Millionen Euro. "Mit einer Rekordsumme von 115,5 Millionen Euro setzt die Landesregierung ihre Politik für den Erhalt unserer Straßenverkehrsinfrastruktur konsequent fort. Dafür haben wir uns erfolgreich während der Haushaltsberatungen für 2016 eingesetzt. Weil die Landesstraßen zum Teil noch immer in schlechtem Zustand sind, gilt für uns weiterhin die Devise Erhalt vor Neubau", erklärt der Kamp-Lintforter Landtagsabgeordnete.

Den Investitionsrückstau bezüglich des 12.800 Kilometer langen Landesstraßennetzes mit seinen zahlreichen Brücken gelte es mittelfristig aufzulösen. Darum seien die Mittel im Vergleich zum Vorjahr nochmals um 15 Millionen Euro erhöht worden, so Schneider.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Landesmittel fließen für den Straßenausbau


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.