| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
Malschule heißt bald Kunstschule am Dachsberg

Kamp-Lintfort. Ein blauer Papagei mit roter Brust sitzt auf einem Ast. Ein braunes Eichhörnchen sammelt Nüsse. Und ein gelber Tiger schaut zwischen Ästen hindurch. Die Hälfte der 30 Bilder, die in der Stadtbücherei zu sehen sind, sind Tierportraits. Sie wählten die Kinder der Malschule Kamp-Lintfort in den vergangenen zwölf Monaten besonders gerne aus. Bis zum 30. September sind die Kunstwerke der jungen Künstler in der Stadtbücherei zu sehen. Sie stehen unter dem Titel "Über´s Jahr".

Neben den Tierporträts sind in dieser Ausstellung auch Selbstportraits, Landschaften und kleine Stillleben zu finden. Die meisten wurden von den Kindern, die zwischen sieben und 16 Jahren alt sind, mit Acryl- oder Aquarelltechnik gefertigt. Einige junge Künstler benutzten bei Selbstportraits auch den Bleistift. Mit der Ausstellung endet eine Ära der Kamp-Lintforter Malschule. Diese begann am Esstisch von Michaela Vahrenholt im Niersenbruch. Seit 2013 konnten am Falkenweg 30 Kinder und Jugendliche Malkurse und Werkstätten besuchen. Später arbeiteten sie in einem Atelier im Kellergeschoss ihres Hauses. Jetzt zieht die Malschule in eigene Räume an der Mühlenstraße 210 um. Mit dem Umzug ändert Leiterin Michaela Vahrenholt den Namen der Malschule. Am neuen Standort heißt sie "Kunstschule am Dachsberg."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Malschule heißt bald Kunstschule am Dachsberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.