| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
Polizeieinsatz: 29-Jähriger droht mit Küchenmesser

Kamp-Lintfort. Am Samstag hat ein 29-jähriger Kamp-Lintforter zwei Zeugen beleidigt, die vor einem Haus am Kirchplatz saßen. Im Laufe der Beleidigungen zog der Kamp-Lintforter ein Küchenmesser sowie einen Baseballschläger und drohte damit, den 26-Jährigen und seine 30-jährige Nachbarin zu verletzen.

Anwohner riefen daraufhin die Polizei. Einem der Beamten gelang es, den Flüchtenden an der Eupener Straße zu stellen. Der 29-Jährige reagierte auch auf den Polizisten aggressiv und drohte damit, ihn mit dem Baseballschläger zu schlagen.

Als er damit auf diesen weiter zuging, zog der Polizist die Dienstwaffe und sprühte ihm Pfefferspray entgegen. Beides reichte schließlich aus, um den Angreifer unschädlich zu machen. Bei der Durchsuchung des 29-Jährigen fanden die Beamten das Küchenmesser, mit dem er zuvor die beiden Zeugen bedroht hatte. Anschließend brachten sie ihn zur Wache, wo ihm ein Arzt eine Blutprobe entnahm. Der Kamp-Lintforter verbrachte die Nacht in einer Zelle. Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren.

Quelle: RP