| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
Rekord-Besucherzahl beim CDU-Fest Kamp-Lintfort

Kamp-Lintfort. Vor dem Luftballknoten bildeten Kinder schon die erste Schlange, als das Pappelseefest am Sonntag begann. Die zweite Schlange eröffneten sie wenig später vor dem Kinderschminken. Schließlich richteten die Kinder die dritte vor dem Getränkewagen ein, wo sie mit ihrer Spielkarte ein Fruchtsafttütchen bekamen. "Es ist richtig was los", freute sich CDU-Vorsitzender Simon Lisken. "Die Besucher lassen sich schlecht zählen. Ich schätze, heute besuchen 800 das Fest." Damit waren es so viele Besucher wie im bisherigen Rekordjahr 2014 gewesen, bei dem das Wetter genauso sonnig wie an diesem Sonntag war.

"Das Fest ist ein Selbstläufer", meinte CDU-Fraktionsvorsitzender Simon Lisken. "Schon im Vorfeld werden wir angesprochen, wann es wieder stattfindet." Wie die anderen Christdemokraten kann der 36-Jährige, der genauso alt ist wie das Pappelseefest, antworten: Am zweiten Sonntag im September, also einen Tag nach dem Geisbruchfest. "Es ist ein fester Termin", berichtete er.

Die Idee, die hinter dem Erfolg des Kinder- und Familienfestes steckt, ist einfach. Die Christdemokraten locken Kinder mit einem Spieleparcours an, den diese durchlaufen können, wenn sie für symbolische zwei Euro eine Spielekarte kaufen. Dafür können sie Wildwestabenteuer erleben, sich auf einer Hüpfburg austoben, erhalten ein kunstvoll geknotetes Luftballontierchen, können sich zum Tiger schminken lassen und an einem Luftballonwettbewerb teilnehmen.

Die Kinder haben ihre Eltern und Großeltern im Schlepptau, die bei Gegrilltem und gezapftem Pils oder Kaffee und Kuchen zusammensitzen, um zu plauschen, ohne ihre Kinder und Enkel ständig im Auge haben zu müssen. Sie können Lose für eine Tombola kaufen, deren erster Preis eine viertägige Reise für zwei Personen nach Berlin ist. Oder sie können dem CDU-Chor lauschen, der in diesmal zu ersten Mal beim Pappelseefest dabei war. Gleichzeitig kommen sie mit den Christdemokraten "niederschwellig" ins Gespräch.

Deshalb besuchen Landtags- und Bundeskandidaten gerne das Pappelseefest. Am Sonntag schaute der CDU-Landtagskandidat Rainer Groß aus Xanten vorbei, der am 14. Mai zwischen Vluyn und Vynen mehr Stimmen als der SPD-Landtagsabgeordnete René Schneider holen will. Außerdem besuchte Sabine Weiß die Feier, die stellvertretende Vorsitzende der CDU-Bundestagsfraktion ist.

(got)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Rekord-Besucherzahl beim CDU-Fest Kamp-Lintfort


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.