| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
Schräge Töne im ABC-Keller

Kamp-Lintfort. Die Band "Butterfahrt 5" sorgte mit Musikcomedy für Lacher.

Mit Butterfahrt 5 war der ABC-Keller voll von schrägen Tönen. Die Musikcomedy für Fortgeschrittene riss alle mit. Hinter Butterfahrt 5 stehen fünf Musiker, die Popmusik der vergangenen 50 Jahre durch den Kakao ziehen. Den "Wind of Change" von den Scorpions verwandelten sie in ein spanisches Klagelied mit Flamencotanz. "You're my heart, you're my soul" von Modern Talking wurde als ulkige Coverversion mit untypisch männlicher Stimme verfremdet und in eine Geschichte eingebettet, in der Cowboyhüte und Westernsound eine Rolle spielen. Als die Fünf dann "Atemlos" lallend "an der Nordseeküste" ankamen, wurde laut Zugabe gefordert.

Ob die Darsteller den Text pantomimisch umsetzten oder durch das Publikum liefen, um Schnurrbärte mit Isolierband aufzukleben: Es gab viel zu lachen. Schon vor zwei Jahren hatte Butterfahrt 5 für Stimmung im ABC-Keller gesorgt. Deshalb hat Veranstalter Uli op de Hipt sie erneut eingeladen. Etwa 140 Besucher kamen, einige konnten sich einen Sitzplatz direkt vor der Bühne ergattern. Dicht an dicht standen die Zuschauer dahinter im Saal. Auf der Empore wurde die Show auf einen Bildschirm übertragen.

Der Gang durch die Musikgeschichte und verschiedene Stilrichtungen klappte gleich in mehreren Sprachen. Die Nachahmung einer Schnulze von Al Bano und Romina Power auf Italienisch mutierte zur gesungenen Speisekarte mit Pizza Salami, Calzone, Schinkenimitat und Lambrusco. Beeindruckend war auch, wie gut sich "Beat it" ohne Instrumente, den Takt nur mit Plastikrohren geschlagen, anhört. Als Kirchenglocken und Mönchsgesang eine neue Version von "Wahnsinn, warum schickst du mich in die Hölle" einläuteten, gab es kein Halten mehr.

(BL)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Schräge Töne im ABC-Keller


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.