| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
SPD-Fraktion zur Umfrage über den Förderturm

Die Diskussion um die Zukunft des Förderturms Schacht I auf dem Areal des ehemaligen Bergwerks West wird eines der zentralen Kamp-Lintforter Themen im Bundestagswahlkampf für Jürgen Preuß sein. Die SPD hatte im Stadtrat eine Bürgerbefragung über den Erhalt durchgesetzt - und dafür Kritik von den anderen Fraktionen geerntet. "Wir sind sehr wohl in der Lage, Entscheidungen zu treffen", erklärte Jürgen Preuß und wies damit die Kritik an der Verfahrensweise zurück. "Der Zechenturm ist mit einer hohen Emotionalität besetzt. Selbst in unserer Fraktion gehen die Meinungen zu seiner Zukunft weit auseinander." Das sei der Grund dafür, eine Umfrage durchzuführen. Das von der Verwaltung in Auftrag gegebene Gutachten, das vor allem die Unterhaltungskosten ermitteln soll, liegt laut Preuß zurzeit noch nicht vor. "Es soll ein Teil fertig sein. Es fehlt aber noch die Bezifferung. Wir haben die Verwaltung aufgefordert, das fertige Gutachten online zu stellen." Sobald die Fakten auf dem Tisch liegen, solle sie die Bürger zu einer Informationsveranstaltung einladen. "Die SPD wird an ihren Infoständen informieren. Außerdem planen wir eine öffentliche Mitgliederversammlung." Die Umfrage wird am Tag der Bundestagswahl stattfinden. Sobald das Ergebnis ermittelt sei, werde die SPD-Fraktion entscheiden. "Es kann sein, dass wir dann die Abstimmung in der Fraktion frei geben." Falls der Förderturm finanziell nicht dauerhaft zu erhalten sei, sehe sich die SPD in der Lage, die Bürger auf die Konsequenzen hinzuweisen und Überzeugungsarbeit zu leisten.
(aka)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: SPD-Fraktion zur Umfrage über den Förderturm


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.