| 00.00 Uhr

Brauchtum
St. Martin reitet zum Kamper Berg

Kamp-Lintfort. Heute begehen Christen den Tag des Heiligen Martin, der im vierten Jahrhundert vom römischen Soldaten zu Bischof von Tours aufstieg, Wunder vollbracht und den Armen geholfen haben soll. Alle Kinder kennen die Geschichte, in der Martin seinen Mantel mit einem frierenden Bettler teilt. Gestern wurde sie auf dem Abteiplatz, im Rahmen des Kamper Martinszugs nachgespielt. Der Umzug, den die St.-Josef-Schützenbruderschaft Kamp organisiert, hat eine lange Tradition.

Eine große Schar von Kindern, Eltern und Musikern begleitete den heiligen Mann (dargestellt von Heinz Ermen) bei seinem Ritt von Kamperbrück hinauf zum Klosterberg, wo weitere Kinder mit ihren bunten Laternen warteten. Nach der Mantelteilung zogen alle gemeinsam um den Kamper Berg, dann klang der Umzug mit dem traditionellen Feuerwerk und der Brezelausgabe schloss.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brauchtum: St. Martin reitet zum Kamper Berg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.