| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
Stadt ändert Flächennutzungsplanim Niersenbruch

Kamp-Lintfort. Die Stadt möchte den Flächennutzungsplan (FNP) im nördlichen Niersenbruch ändern. Das elf Hektar große Gelände südlich der Kirchstraße zwischen Niersenberger und Saalhoffer Straße ist im FNP als Wohnbaufläche markiert, wird aber überwiegend als Ackerfläche genutzt. Nun soll es im FNP als "Fläche für die Landwirtschaft" gekennzeichnet werden. Hintergrund: Weil die Stadt an der Konradstraße und der Moerser Straße West zwei neue, zentral im Stadtgebiet gelegene Wohngebiete entwickelt, muss sie an anderer Stelle Wohnbauflächen in gleicher Größenordnung zurücknehmen.

Das habe der Regionalverband Ruhrgebiet mitgeteilt. Landesentwicklungsplan und Regionalplan sähen eine bedarfsgerechte und flächensparende Siedlungsentwicklungnalplanung vor. Kamp-Lintfort habe sein Kontigent an Bauflächen überschritten. Wer sich über die Änderung des Flächennutzungsplanes informieren möchte, kann dies vom 19. September bis 10. Oktober tun. Die Pläne liegen im Rathaus, Zimmer 437, aus.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Stadt ändert Flächennutzungsplanim Niersenbruch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.