| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
Stadt bereitet Ausschreibung für Bunte-Riesen-Rückbau vor

Kamp-Lintfort. Die von langer Hand geplante Umgestaltung des Rathaus-Umfeldes nimmt an Fahrt auf. Der Ausschuss für Stadtentwicklung befasst sich am Dienstag, 3. Mai, mit einer umfangreichen Beratungsvorlage. So bereiten die Rathaus-Mitarbeiter derzeit die europaweite Ausschreibung für den Rückbau der Bunten Riesen vor. Sie gehen davon aus, dass der Abriss der Hochhäuser zum Jahresende beginnen kann.

Allerdings steigen die Kosten. Wie die Verwaltung mitteilt, stellte sich heraus, dass neben der Wohnanlage auch die Sparkasse und die Awo an das Fernwärmenetz angeschlossen sind. Da bei dem Rückbau die Leitungen stillgelegt werden müssten, sei es erforderlich, beide Einrichtungen über eine neue Leitungstrasse zu versorgen. Die erforderlichen Kosten sollen beim Förderprogramm "Stadtumbau West" nachgemeldet, es soll ein Antrag auf Zuwendung beim Land gestellt werden. Die Mehrkosten für die Trasse belaufen sich nach einer ersten Kalkulation auf rund 440.000 Euro.

Von den 156 Wohneinheiten in den Bunten Riesen waren laut Verwaltung im April noch 28 Wohnungen belegt. Die Stadt rechnet damit, dass die Häuser im Sommer leer stehen werden. Die Stadt hatte einen Sozialplan erstellt und die Grafschafter Diakonie mit der sozialpädagogischen Betreuung beauftragt. Für den Wochenmarkt auf dem Rathausplatz sollen alternative Standorte gesucht werden. In Betracht kommt der Bereich am Verkehrspavillon oder der Prinzenplatz.

(aka)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Stadt bereitet Ausschreibung für Bunte-Riesen-Rückbau vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.