| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
Stadt sorgt für geordnete Parkverhältnisse

Kamp-Lintfort. Bürger haben sich darüber beschwert, dass in Kamp-Lintfort einzelne Straßen oftmals so zugeparkt sind, dass Rettungsfahrzeugen im Ernstfall die Durchfahrt nicht möglich ist. "Die Feuerwehr hat diesen Sachverhalt bestätigt", teilte die Stadtverwaltung gestern mit. Man habe sich daher veranlasst gesehen, eine Parkordnung für diese Straßen zu erstellen. Künftig darf nur noch in den dafür vorgesehenen Flächen geparkt werden.

Betroffen sind Blumen-, Imbusch-, Geisbruch-, Knappen-, Christian-, Bogen-, Hangkamer- und Markgrafenstraße sowie Kirchplatz. Die Markierungsarbeiten beginnen am Dienstag, 13. September, auf der Blumenstraße, der Knappenstraße, Geisbruchstraße und Imbuschstraße und werden am Donnerstag, 15. September beendet sein. In dieser Zeit ist es für die Durchführung der Arbeiten notwendig, die Straßenzüge abschnittsweise mit einem beidseitigen Halteverbot zu versehen.

Witterungsbedingt können sich die Arbeiten verzögern. Die Stadt bittet die betroffenen Bürger, ihre Autos in diesem Zeitraum nicht auf der Straße zu parken und die Beschilderung dringend zu beachten. Sollten trotzdem Fahrzeuge in der temporären Halteverbotszone geparkt werden, müssen diese kostenpflichtig abgeschleppt werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Stadt sorgt für geordnete Parkverhältnisse


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.