| 00.00 Uhr

Kamp-Lintfort
Wellings "Haus der Ideen" ist eröffnet

Kamp-Lintfort: Wellings "Haus der Ideen" ist eröffnet
Familie Welling blickt vom Neubau aus in die weitläufige Gartenanlage am Parkhotel in Kamp-Lintfort. FOTO: Dieker Klaus
Kamp-Lintfort. Die Hoteliersfamilie hat neben ihrem Parkhotel in neun Monaten Bauzeit einen fast 7000 Quadratmeter großen Neubau geschaffen. Gestern wurde die Eröffnung des Hotelgebäudes mit vielen Gästen gefeiert. Von Anja Katzke

Das neue Gebäude schmiegt sich rechteckig ans Parkhotel. Dazwischen liegt eine großzügige Gartenanlage. Von außen erstrahlt der Anbau schlicht in Weiß. Im Innern haben Elmar, Maria, Eva und Falko Welling aber eine sehr moderne und zugleich einladend wirkende neue Hotelwelt erschaffen. Dass bei der Einrichtung des Hauses große Leidenschaft im Spiel war, erlebten die ersten Gäste gestern auf Schritt und Tritt. Hier wird in der "Genusswerkstatt" gespeist, in der "Motivationsschmiede" gelernt und getagt, und der Tag klingt an der "Wunderbar" aus. Die Familie hat einen zweistelligen Millionenbetrag in die Erweiterung ihres Parkhotels an der Neuendickstraße investiert. "Man muss einem Haus die Freude ansehen, mit der es gebaut wurde", zitierte Elmar Welling bei der Eröffnung eine Schweizer Lyrikerin. Tatsächlich hat die Familie Welling "heiße Wochen" hinter sich gebracht, um das ehrgeizige Projekt zu realisieren. "Es war anstrengend und zeitaufwendig. Es hat aber viel Freude gemacht, unser ,Haus der Ideen' zu entwerfen und zu bauen", sagte Elmar Welling, der im vergangenen Jahr die Geschäftsführung in die Hände seiner Kinder Eva und Falko Welling gelegt hatte.

Dort, wo das "Haus der Ideen" heute steht, befand sich vor zehn Monaten noch ein Parkplatz. Der Neubau verfügt über 80 Hotelzimmer, darunter auch rollstuhl-gerechte Räume und sieben Suiten, die sich in der dritten Etage befinden. Die anderen Zimmer befinden sich auf der ersten Etage. Dort liegt auch ein Spa-Bereich mit Saunen und Schwimmbad auf etwa 800 Quadratmetern. Das Erdgeschoss ist dem Veranstaltungs- und auch Tagungsbereich mit sechs Seminarräumen vorbehalten. Dort befindet sich auch die Genuss-Werkstatt mit "Live-Cooking", ein mit Polstermöbeln ausgestatteter Sitzbereich und neue Möglichkeiten, um größere Festlichkeiten auszurichten.

Mit mehr als 100 Gästen hat die Hoteliersfamilie Welling die Eröffnung ihrer Hotel-Erweiterung gefeiert. Der langgestreckte Neubau, der über eine Tiefgarage verfügt, bietet mehr als 80 Hotelzimmer und Suiten, einen Spa-Bereich sowie über Tagungs- und Veranstaltungsräume. FOTO: Klaus Dieker

"Die Größe unseres Veranstaltungsraums hat sich zu unserer ursprünglichen Planung sogar vervierfacht", erzählte Elmar Welling den rund 100 geladenen Gästen. Ein großes Lob hatte der Hotelier für die Stadt Kamp-Lintfort übrig. Er habe, sagte Welling, in keiner anderen Stadt so gute Erfahrungen gemacht wie in Kamp-Lintfort. Die Zusammenarbeit mit den städtischen Baubehörden sei hervorragend gewesen. "Wir haben am 19. Dezember die Baugenehmigung eingereicht, und schon am 13. Februar bekam ich den Anruf aus dem Bauamt." Welling bedankte sich auch bei den Nachbarn, die "fast klaglos die Baustelle hingenommen" hätten. Im Zuge des Hotelanbaus hat die Hoteliersfamilie auch 60 Fahrradstellplätze angelegt und E-Bike-Stationen aufgebaut. Vier Ladestationen für Autos sollen noch hinzukommen. Auf der gegenüberliegenden Seite soll bis 2018 jetzt noch auf etwa 7000 Quadratmetern ein neuer Parkplatz errichtet werden. Stolz berichtete Elmar Welling auch darüber, dass ihm und seine Familie die Unternehmensnachfolge gelungen sei. Gemeinsam mit seinen Kindern Eva und Falko hatten die Eheleute Maria und Elmar Welling schon vor etlichen Jahren eine Familiencharta aufgeschrieben. 2016 haben die Kinder entschieden, die Nachfolge ihrer Eltern anzutreten. "Ich habe also nichts mehr mit der Betriebsführung zu tun", betonte Welling.

Bürgermeister Christoph Landscheidt freute sich über das Engagement der Wellings in Kamp-Lintfort, die 2008 das Parkhotel übernommen hatten. "Und daraus ein Vier-Sterne-Hotel gemacht haben", so der Bürgermeister. 15.000 Übernachtungsgäste im Jahr und 55.000 weitere Gäste im Bankett- und Seminarbereich sprächen für sich. Wellings Parkhotel habe mehr Gäste im Jahr als die Stadt Kamp-Lintfort Einwohner. Das sind zum Vergleich nämlich nur 38.426.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kamp-Lintfort: Wellings "Haus der Ideen" ist eröffnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.