| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
350 Interessenten für 21 städtische Grundstücke

Stadt Kempen: 350 Interessenten für 21 städtische Grundstücke
Die Erschließung des letzten freien Geländes im Neubaugebiet "An der Kreuzkapelle" im Kempener Süden hat in dieser Woche begonnen. FOTO: Kaiser
Stadt Kempen. Wer eines der begehrten Grundstücke kaufen darf, entscheidet der Liegenschaftsausschusses des Stadtrates in seiner Sitzung Anfang Dezember - und zwar nicht-öffentlich. Für die etwa 350 Interessenten, die sich bereits vor Längerem beim Amt für Liegenschaften im Rathaus in eine Warteliste haben eintragen lassen, bleibt es also spannend. Denn die Stadt wird für den dritten und letzten Abschnitt des Neubaugebietes "An der Kreuzkapelle" im Kempener Süden nur 21 eigene Grundstücke vermarkten. Die Stadt gibt für Grundstücke mit Einfamilien- oder Doppelhausbebauung einen Quadratmeterpreis von 225 Euro an, bei den Mehrfamilienhäusern sind es etwa 255 Euro pro Quadratmeter.

Der Rest des Geländes soll über Bauträgergesellschaften verkauft werden. Auch ein Landwirt verkauft hier Bauflächen. Insgesamt 46 Grundstücke werden für frei stehende Einfamilienhäuser oder Doppelhäuser angeboten. Dazu kommen acht Mehrfamilienhäuser entlang der Isaac-Kounen-Straße, die Investoren dort bauen sollen, 50 Prozent der Wohnungen sollen über öffentliche Wohnbauförderung später preisgünstig vermietet werden.

Seit einigen Tagen werden die Baustraßen auf der Fläche zwischen Isaac-Kounen-/St. Töniser Straße und Außenring angelegt. Den Auftrag hat die Viersener Tiefbaufirma Lücker erhalten, wie Tiefbauamtsleiter Torsten Schröder jetzt im Planungsausschuss mitteilte. Gleichzeitig wollen die Stadtwerke ihre Versorgungsleitungen verlegen lassen. Die Erschließung des Geländes soll im Frühjahr 2017 so weit abgeschlossen sein, dass die Häuslebauer auf die Baustelle können. Bis dahin soll auch der Lärmschutzwall am Außenring und an der St. Töniser Straße weiter gebaut werden.

(rei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: 350 Interessenten für 21 städtische Grundstücke


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.