| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
A 40: Schwer Verletzter wird in Spezialklinik geflogen

Stadt Kempen. Zu einem schweren Verkehrsunfall mit nachfolgend großen Behinderungen ist es gestern gegen 14.25 Uhr auf der Autobahn 40 in Höhe der Anschlussstelle Kempen gekommen. Nach Angaben der Autobahnpolizei fuhr ein Auto auf der Fahrbahn in Richtung Duisburg aus bislang ungeklärter Ursache auf ein Stauende auf. Dadurch wurden mindestens vier Fahrzeuge, darunter ein Lastwagen, ineinander geschoben. Der Fahrer des Pkw mit niederländischem Kennzeichen wurde eingeklemmt und musste von der Kempener Feuerwehr aus dem Wrack geschnitten werden.

Der schwer verletzte Mann wurde mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. Der Verkehr wurde über den Seitenstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt. Es kam zu einem Stau von bis zu acht Kilometern Länge. Die Behinderungen dauerten bis in die frühen Abendstunden an. Nähere Informationen, etwa zu möglichen weiteren Verletzten, lagen gestern nicht vor.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: A 40: Schwer Verletzter wird in Spezialklinik geflogen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.