| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Abnehmduell: Erfolgreicher Kampf gegen das Übergewicht

Stadt Kempen: Abnehmduell: Erfolgreicher Kampf gegen das Übergewicht
Ein paar lockere Runden auf dem Spinning-Rad passen prima zu den Abnehm-Programmen des TC an der Kleinbahnstraße. Die beiden Trainer René Goebbels (links) und Hans-Jürgen Konrad (hinten mit Daumen hoch) mit einigen Teilnehmern vom Abnehmduell. FOTO: hgs
Stadt Kempen. Im Trainingscenter Kempen läuft ein Wettkampf, bei dem die Rheinische Post einigen Teilnehmern bis Ostern über die Schulter schaut. In kurzer Zeit sind schon reichlich Kilos verschwunden. Von H.-G. Schoofs

Gesünder ernähren, mehr Sport machen, ein paar Kilo abnehmen: Das haben sich zu Beginn der Fastenzeit wieder mal viele vorgenommen. Worauf es dabei besonders ankommt, um am Ende auch wirklich erfolgreich zu sein, erfahren derzeit 30 Frauen und Männer, die im Trainingscenter Kempen (TC) an der Kleinbahnstraße an einem Abnehmduell teilnehmen. Einige davon begleitet die Rheinische Post bis Ostern. Dann stehen die Sieger fest. Es winken Geld- und Sachpreise. "Das ist nur ein Anstoß für eine gesündere Ernährung. Es bringt nichts, wenn man eine Diät macht und danach nichts folgt. Auf sein Gewicht zu achten, ist eine Lebensaufgabe. Jeder muss für sich herausfinden, was zu ihm passt", sagt Hans-Jürgen Konrad, Inhaber des TC, das verschiedene Abnehmkonzepte anbietet.

An mehreren Infoabenden stellte das TC-Team den Interessenten, die nicht Mitglied des Fitness-Studios sein müssen, die Programme vor. Die meisten entschieden sich für die neue Stoffwechselvariante (gesundes und schnelles Abnehmen) und staunten zunächst nicht schlecht. Denn die Diät beginnt mit der sogenannten Ladephase. Zwei Tage kann man nach Lust und Laune essen und trinken, so viel man will. Und je fetter, um so besser. "Das ist notwendig, damit man keine Probleme bekommt, wenn man auf Diät ist. Nur dann wird der Körper die Reserven anzapfen", sagt Konrad. Danach beginnt eine 21-tägigen Diät. Maximal 500 Kalorien dürfen pro Tag aufgenommen werden. Dafür gibt es einen Ernährungsplan. Dazu kommen pro zehn Kilo Körpergewicht 0,33 Liter stilles Wasser, das mit Himalaya-Salz angereichert werden kann. Dazu empfiehlt das TC Vitalstoffe in Form von Gel, was allerdings zusätzliche Kosten verursacht. Alternativ gibt es die langsamere Variante mit 1000 Kalorien pro Tag ohne Gel oder ein Achtwochen-Programm mit einem wöchentlichen Belohnertag, an dem man auch mal "sündigen" darf.

Die nächste Phase dauert ebenfalls 21 Tage. Dann geht es darum, das Gewicht zu stabilisieren. An den ersten beiden Tagen bleibt es bei den Lebensmitteln von der Diätphase. Das dann erreichte Gewicht gilt als neuer Set-Point. Wer noch mehr abnehmen will, setzt die vorherige Phase fort. Wer sein angestrebtes Ziel erreicht hat, soll es drei Wochen lang beibehalten. Danach können wieder mehr Produkte bei der Ernährung aufgenommen werden. Wenn sich das Gewicht um mehr als zwei Kilo erhöht, muss die Ernährung entsprechend angepasst werden.

Neben der Diät absolvieren die Teilnehmer im TC ein Trainingsprogramm. "Zweimal pro Woche KraftTraining für die Muskeln und lockeres Ausdauertraining. Das reicht", sagt Konrad. Studioleiter und Fitnesstrainer René Goebbels hält per WhatsApp-Gruppe Kontakt zu den Teilnehmern: "So kann ich jederzeit Fragen beantworten und helfen."

Die ersten Ergebnisse zeigen, dass die Stoffwechseldiät funktioniert. "Ich habe vor sieben Jahren schon mal eine Diät gemacht. Jetzt müssen wieder acht Kilo runter", sagt Meike aus Grefrath, die sich für die Variante mit dem Belohnertag entschieden hat. Alle anderen Teilnehmer der Gruppe kommen aus Kempen. Rolf ist auf Anraten seines Arztes gekommen. Michael hat vor anderthalb Jahren schon mal mitgemacht, musste aber wegen einer Krankheit mit dem Training aussetzen. Rainer ist zum ersten Mal im TC: "Mein Problem ist, dass ich trotz viel Sport zunehme. Mich hat der Ernährungsplan überzeugt. Dazu trainiere ich hier im TC auf dem Milo-Zirkel. Der ist super." Petra ist Veganerin, schon seit 13 Jahren Mitglied im TC und sieht überhaupt nicht danach aus, abnehmen zu müssen: "Ich will bei diesem Programm einfach feststellen, wie mein Körper am besten funktioniert. Entschlackung und Entgiftung sind für mich wichtig." Auch der RP-Reporter ist von der Stoffwechsel-Diät angetan. Nach zwei Wochen sind schon fünf Kilo von den Hüften gepurzelt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Abnehmduell: Erfolgreicher Kampf gegen das Übergewicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.