| 00.00 Uhr

Kempen
Aktionswoche: Polizei sensibilisiert gegen Einbrecher

Kempen. Im Rahmen der Aktionswoche gegen den Wohnungseinbruch waren jetzt wieder zahlreiche Polizeibeamte an verschiedenen Stellen im Kreisgebiet unterwegs, um einreisende Kriminelle aufzuspüren, Erkenntnisse zu gewinnen und mit den Bürgern zum Thema Vorbeugung ins Gespräch zu kommen. An verschiedenen Anhaltestellen im Kreisgebiet, die sich in den zuletzt stark von Einbrüchen betroffenen Gebieten befinden, wollten die Einsatzkräfte Einbrecher und Kriminelle stoppen und Kriminelle aufspüren.

Wie Polizeisprecherin Antje Heymanns weiter mitteilte, nutzten die Einsatzkräfte die Kontrollen der Angehaltenen auch dazu, um die Bürger für die Notwendigkeit eines vernünftigen Einbruchschutzes zu sensibilisieren und Tipps und Beratungsangebote zu geben. "Leider ist festzustellen, dass viele Menschen die Gefahr, selber Opfer eines Einbruchs zu werden, unterschätzen. Erst, wenn sie selber oder mittelbar durch Einbrüche in der Verwandtschaft oder Nachbarschaft von einem Wohnungseinbruch betroffen sind, melden sich viele Interessierte zur Gruppenberatung an oder erbitten Informationen.

Das wollen wir ändern! Wir wollen die Menschen erreichen, die sich nicht selber bei uns melden, weil sie sich schützen wollen", so die Polizeisprecherin. Vor der Weiterfahrt erhielten die Kontrollierten daher auch Info-Material zum Thema Einbruchsschutz.

(rei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kempen: Aktionswoche: Polizei sensibilisiert gegen Einbrecher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.