| 00.00 Uhr

Kreis Viersen
Alle haben schon eine Stelle

Kreis Viersen. Hinter ihnen liegt eine anspruchsvolle dreijährige Ausbildung, vor ihnen ein Beruf mit Zukunft: 18 Frauen und Männer bestanden jetzt am Fachseminar für Altenpflege des Caritasverbandes ihr Examen als staatlich geprüfte Altenpflegerinnen beziehungsweise Altenpfleger.

Sorgen um einen Arbeitsplatz müssen sich die neuen Pflegefachkräfte nicht machen. "Alle haben sofort eine Stelle in Altenheimen, ambulanten Pflegediensten, Tagespflegen oder Geriatrien in der Region gefunden. Das ist bei unseren Absolventen seit Jahren so", berichtet Caris Lüders, Leiterin des in Viersen beheimateten Fachseminars. Eher zufällig kam Melanie Maron zur Altenpflege. Vor zwölf Jahren wurde die pharmazeutisch-technische Assistentin Mutter, später arbeitete sie in der Cafeteria eines Altenheims. Dann machte sie ein Praktikum in einer Senioreneinrichtung und bekam einen Ausbildungsplatz angeboten. Altenpflege sei eine sinnvolle Arbeit, sagt die 38-Jährige: "Ich möchte alten Menschen die letzte Lebensphase so angenehm wie möglich gestalten." Die Kontakte mit den Senioren seien vielfältig. Sie erhalte sehr viel Dankbarkeit zurück, die sich in netten Worten oder kleinen Gesten ausdrücke. Das nächste Ziel hat sie schon im Blick: Sie möchte sich in palliativer Pflege fortbilden. Pro Jahr starten im Fachseminar für Altenpflege des Caritasverbandes zwei Kurse mit der dreijährigen Ausbildung. Insgesamt erhalten hier rund 150 angehende Altenpfleger das theoretische Rüstzeug für ihren Beruf. Die Praxis erlernen sie in einer Senioreneinrichtung oder einem Pflegedienst. Mit der jeweiligen Pflegeeinrichtung schließen sie einen Ausbildungsvertrag ab.

Wer sich für die Ausbildung interessiert, kann sich beraten lassen: Ansprechpartnerin ist Caris Lüders, Telefon: 02162 1024243.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Viersen: Alle haben schon eine Stelle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.