| 00.00 Uhr

Gemeinde Grefrath
Altenheim-Garten für Klein und Groß

Gemeinde Grefrath: Altenheim-Garten für Klein und Groß
Auch Leon und Sophie hatten Spaß an den vielen Attraktionen des Kinderfestes. FOTO: Achim Hüskes
Gemeinde Grefrath. Das erste Kinderfest im Oedter Altenzentrum war ein voller Erfolg. Eingeladen hatte der Verein "Perspektiven für Oedt" mit breiter Unterstützung vieler Vereine. Von Manfred Baum

Gelungene Premiere am gestrigen, fast herbstlichen Sonntag im einladenden Garten des Oedter Altenzentrums, wo Alt und Jung sozusagen "spielerisch verbunden" wurden beim ersten großen Kinderfest, veranstaltet von den "Perspektiven für Oedt" mit einer breiten Unterstützung von Oedter Vereinen. Die Bewohner des Altenzentrums fanden rasch Kontakt zu den Kindern aus der Niersgemeinde, denn Vieles, was angeboten wurde, konnte von den jungen wie auch von den älteren Menschen gemeinsam genutzt werden.

So konnten Quartiersmanagerin Nicole Geitner und Georg Fasselt (Perspektiven für Oedt) am frühen Nachmittag des gestrigen Tages schon eine erste positive Bilanz dieses ersten Kinderfestes im Altenzentrum-Garten ziehen. Höchst erfreulich für den Veranstalter war die Tatsache, dass es für dieses Projekt auch Zuschussmittel der evangelischen Landeskirche, sogenannte "Kollektenmittel", gab, um das Miteinander von Jung und Alt zu fördern. So machte sich Kurt Waldow (Heimatverein Oedt) auf, den Kids den Hufeisenwurf in den Eimer zu erläutern, während wenige Meter weiter Rolf Brandt (Vorsitzender NABU Grefrath) viel Besuch am NABU-Stand hatte, wo die Ortsgruppe Grefrath ihre erfolgreiche Arbeit zum Wohle der Natur vorstellte.

Nicht so einfach war ein "Kampf mit Säcken" auf dem "tiefergelegten Schwebebalken". Bei der Künstlergruppe "Bunte Gans" herrschte Hochbetrieb, denn die Schminkaktion wurde sehr gut angenommen. Die Kinder stürmten sozusagen im Kollektiv die Hüpfburgen auf der Altenheimwiese. Da traf Patrick Ben und Johannes Jonas, aber auch Lisa die Annabell. Rutschen, springen, hüpfen, einfach Spaß haben miteinander am Ende der Sommerferien 2016.

Spaß hatten die Kinder ebenso beim Torwandschießen der Grefrather SPD, wo sich auch Vizebürgermeister Roland Angenvoort als "Kunstschütze" erwies. Der "rote Roland" traf ins Tor der blau-gelben Torwand. Bei der CDU gab es Eis, und die Getränke für die Kinder waren auf dem Fest allesamt kostenlos. Beeindruckend die Kuchentafel. Einladend der neue Kräutergarten. Informativ der Stand des Jugendrotkreuzes, wo Kinder und Eltern erfahren konnten, dass man sich als junger Mensch sehr früh schon in den Dienst der guten Sache stellen kann. Zahlreiche Flüchtlinge aus Grefrath waren ebenso gekommen.

Einmal mehr war das Oedter Altenzentrum Vorreiter mit einem solchen fest in Zusammenarbeit mit den "Perspektiven für Oedt". Ob es eine Wiederholung gibt oder eine mögliche Zusammenlegung mit dem Sommerfest des Altenzentrums, müssen weitere Gespräche ergeben. Doch es passte gut zusammen gestern auf der Altenheimwiese, wo auch immer wieder das Gespräch gesucht und gefunden wurde.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde Grefrath: Altenheim-Garten für Klein und Groß


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.