| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Amtierendes Prinzenpaar startet in die letzte Session

Stadt Kempen. Am Elften im Elften beginnt auch in Kempen die so genannte fünfte Jahreszeit.

Auch in Kempen wird wie vielerorts im Rheinland am kommenden Samstag, 11. November, wieder der Karneval aus der Taufe gehoben. Unter der Regie der Karnevalsgesellschaft Weiss und Blau Kamperlings treffen sich die Gesellschaften aus der Stadt Kempen dem amtierenden Prinzenpaar Rainer und Angelika Pasch aus St. Hubert um 18 Uhr am Narrenbaum auf der Ellenstraße in der Altstadt. Dort wird man zunächst mit einem Gläschen Sekt auf die neue Session 2017/18 anstoßen. Sie endet am 14. Februar 2018 mit dem Aschermittwoch.

Vom Narrenbaum aus ziehen die Karnevalisten durch die historische Altstadt zum Kulturbahnhof"Kuba" im Kempener Bahnhof, wo der Sessionsauftakt mit einem kleinen Programm gefeiert wird. Es ist für das amtierende Prinzenpaar Rainer und Angelika Pasch mit ihren Begleitern und Kindern Simone und Christoph die letzte Session ihrer dreijährigen Regentschaft. Sie brachte für die Karnevalisten viele Höhepunkte, aber auch einen ausgefallenen und nachgeholten Rosenmontagszug.

In der neuen Session wird der Kempener Karnevals-Verein (KKV) erstmals in einem Zelt feiern und nicht mehr in der Köhlerhalle am Sporthotel Schmeddersweg. Das Zelt soll auf dem Gelände der Firma Kanders an der Kleinbahnstraße - gegenüber dem Self-Markt - errichtet werden. Einen Rosenmontagszug gibt es in der Thomasstadt erst im Jahr 2020 wieder. Doch das Rathaus wird am Altweiberdonnerstag ebenso wieder gestürmt wie ein Ehrenleutnant der Prinzengarde - diesmal zum 20. Mal - gekürt wird. Beim traditionellen Uniform- und Regimentsappell der Prinzengarde am 13. Januar soll Curd Louis Dahlmann als neues Mitglied in den erlauchten Kreis der Ehrenleutnants offiziell aufgenommen werden.

Und noch eins zur Kempener Prinzengarde, die von Heiner Hermans geführt wird: Sie kann in der neuen Session einen runden, wenn auch nicht närrischen Geburtstag feiern, denn sie wird 40 Jahre alt. Sie wurde am 23. Januar 1978 gegründet. Im Saal Wilmen schlug am 23. Januar 1978 die Geburtsstunde der Prinzengarde. Dazu gab Ferdi Paradys den Startschuss. 25 stimmberechtigte Gäste saßen damals bei "Rolli" an der Kerkener Straße. Werner Mäuser wurde seinerzeit zum ersten Vorsitzenden gewählt. Heute gibt es bei der Prinzengarde eine aktive Garde, ein Laufcorps, Gardepänz, Ehrenleutnants und viele Mitglieder, Gönner und Freunde der Garde. "Rolli" Wilmen war übrigens 1999 der erste Ehrenleutnant der Prinzengarde.

(mab)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Amtierendes Prinzenpaar startet in die letzte Session


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.