| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Armin Horst verpachtet seine Gaststätten

Stadt Kempen. Zum 1. Juli 2017 wird die Venga GmbH zwei Traditionsgaststätten in der Kempener Altstadt übernehmen. Altstadt-Gastronom Armin Horst bestätigte gestern RP-Informationen, dass er seine Lokale "Ellenpoort" und "Treppchen" an der Ellenstraße aufgeben wird. Der 57 Jahre alte gelernte Koch zieht sich aus gesundheitlichen Gründen aus dem aktiven Berufsleben zurück. Die Entscheidung sei ihm nicht leicht gefallen, sagte der Gastronom, der das Restaurant "Ellenpoort" seit 30 Jahren führt.

Horst ist aber zuversichtlich, mit Michaela Dahn vom Venga - der Szene-Gaststätte an der Peterstraße - eine Nachfolgerin gefunden zu haben, die seine Lokale in seinem Sinne weiterführen wird. "Bis Juni kommenden Jahres bleibt aber alles beim Alten", versichert Horst. Das Konzept des Treppchen als urige Musikkneipe soll auch danach erhalten bleiben, das "Ellenpoort" wird wohl als Wirtshausküche mit bayerischem Einschlag fortgeführt. Beide Lokale werden von den neuen Betreibern renoviert.

Wichtig ist für den Gastronomen Armin Horst, dass seine Mitarbeiter vom neuen Betreiber übernommen werden. Seinen Vorsitz im Kempener Werbering - Armin Horst ist hier bis zum Frühjahr 2018 gewählt - will er beibehalten. Die Arbeit für die Kempener Kaufmannschaft bereitet ihm nach wie vor sehr viel Freude. Da will er auch im vorgezogenen Ruhestand noch viel bewegen.

(rei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Armin Horst verpachtet seine Gaststätten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.