| 00.00 Uhr

Gemeinde Grefrath
Auch mit 50 kann das Leben noch durchaus lebenswert sein

Gemeinde Grefrath. Die Messe 50+ im Grefrather Eisstadtion präsentiert am Wochenende allerlei Dinge für die ältere Generation. Der Eintritt ist frei.

Der Grefrather Eissport & Eventpark erlebt am Samstag und Sonntag, 19. und 20. März, 11 bis 17 Uhr, eine Premiere. Erstmals findet eine Messe unter dem Motto "50 plus - Freunde am Leben" statt. In Viersen kamen im vergangenen Jahr rund 4000 Besucher. In Grefrath erwartet der Veranstalter "hs-messen" deutlich mehr. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei. Die Messe ist in gewissem Sinne eine Verbrauchermesse mit 50 Ausstellern, wobei der Schwerpunkt auf das Leben im Alter gelegt wird.

Das macht unter anderem eine umfangreiche Vortragsreihe deutlich. So gibt es jeweils 45 Minuten lange Vorträge von Rechtsanwälten, Ergotherapeuten, Heilpraktikern, Biologen und Kinesiologen. Auch Grefrather Firmen sind beteiligt, so das Möbelhaus Wehnen, das Fahrradgeschäft Adrieno Bikes und Bedachungen Theis und Klücken. mit von der Partie sind auch das Freilichtmuseum Dorenburg mitsamt Förderverein und Physio Grefrath mit Prävention und Fitness.

Es gibt bei der Ausstellung die Bereiche Bauen / Wohnen / Einrichten / Gestalten und Finanzielle Sicherheit.Es gibt Informationen über Gebäudedämmung, die Pflege von Steinflächen, den rauchfreien Holzkohlegrill oder über Markisen, Fenster und Haustüren. Im Bereich: Freizeit / Mobilität / Reisen / Wellness / Lifestyle / Kulinarisches ist ein Radsporthändler, ein Autohaus, eine Akupressur-Massage, eine Metzgerei, Eifeler Schinkenmettwurst, ein Unternehmung für die Haarentfernung, ein nostalgischer Candy-Shop, ein Foto-Studio, aber auch Fitness-und Gesundheitsstudios dabei. Der dritte Ausstellungsbereich befasst sich mit Gesundheit, Ernährung und Fitness. Aussteller sind ein Bettenhaus, das NRW-Venenzentrum, Hörgeräteunternehmen, ein Sanitätshaus, ein Fitness-und Gesundheitsstudio, eine Praxis für Ergotherapie, ein Optiker und eine Naturheilpraxis.

Der letzte Ausstellungsbereich beschäftigt sich mit dem "Leben und der Pflege im Alter, sowie Recht und Soziales." Hier reicht das Angebot von einer Anwaltskanzlei, über die "Häusliche Pflege und Notruf" bis hin zu Selbsthilfegruppen und Seniorenzentren, aber auch ein Versicherungsunternehmen aus dem Nachbarkreis Kleve ist zu Gast. Im Rahmen der Ausstellung stellen verschiedene Vereine, Selbsthilfegruppen und Netzwerke ihre Arbeitsbereiche vor.

(mab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gemeinde Grefrath: Auch mit 50 kann das Leben noch durchaus lebenswert sein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.