| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Aufnahme von Flüchtlingen bleibt weiterhin unklar

Stadt Kempen. Wann und wo die Stadt Kempen künftig weitere Flüchtlinge unterbringen wird, ist derzeit weiter offen. Aus dem Kempener Rathaus gibt es dazu keine offizielle Stellungnahme. Möglicherweise soll es dazu in den nächsten Tagen Informationen geben.

Auf dem so genannten Festplatz am Schmeddersweg - zwischen Sporthotel und Reithalle -, auf dem ein "Flüchtlingsdorf" entstehen sollte, tut sich jedenfalls nichts. Unklar ist, ob die Stadt Kempen - wie ursprünglich vorgesehen - im September weitere Asylbewerber von der zuständigen Bezirksregierung Arnsberg zugewiesen bekommt. Die Flüchtlinge sollen nach Informationen der Rheinischen Post erst gegen Ende des Jahres kommen.

Ziel der Stadt ist es wohl, bis dahin Unterbringungsmöglichkeiten zu schaffen, in denen die Flüchtlinge - die meisten von ihnen werden vermutlich ein Bleiberecht haben - auch für einen längeren Zeitraum, sprich: für einige Jahre, leben können. Daher hat die Stadt die noch vor den Sommerferien angepeilte Lösung mit Mobilheimen des Willicher Anbieters "Mega-Village" für den Standort Schmeddersweg auch abgesagt

(rei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Aufnahme von Flüchtlingen bleibt weiterhin unklar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.