| 00.00 Uhr

Kreis Viersen
Ausbilden und Nachwuchs sichern

Kreis Viersen. In einer bundesweiten Aktionswoche geht es um die Ausbildung von Fachkräften. Hintergrund sind die Auswirkungen der demografischen Entwicklung, die immer deutlicher zu Tage treten. Von Kai Aussen

Unter dem Motto "In Deutschland steckt mehr" veranstaltet die Partnerschaft für Fachkräfte in Deutschland derzeit eine bundesweite Aktionswoche. Auf zahlreichen Veranstaltungen können Unternehmen und Interessierte Erfahrungen austauschen. Im Mittelpunkt steht die Frage, welche Potenziale im Bereich Fachkräftesicherung bereits existieren und wie diese in Zukunft noch besser genutzt werden können.

Mit gemeinsamen und eigenen Veranstaltungen beteiligen sich auch die Jobcenter Krefeld und Kreis Viersen und die Agentur für Arbeit Krefeld / Kreis Viersen an der bundesweiten Aktion. Einen Schwerpunkt in Richtung "Fachkräftesicherung in Pflegeberufen" setzt das Jobcenter Krefeld und veranstaltet am heutigen Mittwoch, 28. Oktober, 9.30 bis 12 Uhr, eine Bildungsbörse in den Pflegeberufen. Tavin Lara Turanli, Geschäftsführerin des Jobcenters Krefeld, weiß: "Die Menschen in Deutschland leben heute länger als vorangegangene Generationen. Da Menschen mit steigendem Alter vermehrt pflegebedürftig sind, wächst auch die Anzahl der pflegebedürftigen Personen. Der demografische Wandel betrifft die Pflege in doppelter Weise. Mit der Alterung der Bevölkerung steigt die Nachfrage nach professioneller Pflege. Zugleich sinkt das Arbeitskräftepotenzial, aus dem der Bedarf nach Pflegefachkräften gedeckt werden kann. Damit auch in Zukunft professionelle Pflege angeboten werden kann, müssen wir jetzt die Fachkräfte ausbilden."

Mit einem offenen Beratungsangebot zu allen Fragen rund um das Thema "Fachkräfte" wendet sich das Jobcenter Kreis Viersen mit dem gemeinsamen Arbeitgeber-Service mit der Agentur für Arbeit an alle interessierten Arbeitgeber im Kreis Viersen. Unter dem Stichwort "Quali-Dating" können am Mittwoch, 28. Oktober, 13.30 bis 16.30 Uhr, alle Arbeitgeber entweder unter der kostenfreien Service-Nummer 0800 455 5520 oder direkt in den Geschäftsstellen der Agentur für Arbeit in Kempen, Nettetal, Viersen, Willich und Krefeld Kontakt zum Arbeitgeberservice aufnehmen. Aber auch Interessierte Arbeitnehmer können in dieser Zeit in den Geschäftsstellen beim Arbeitgeberservice vorsprechen.

"Mit dem Angebot unseres gemeinsamen Arbeitgeber-Service unterstreichen wir noch einmal deutlich, dass die Fachkräfte, egal für welchen Bereich, aus dem Kundenpotential von Jobcenter und Agentur für Arbeit gewonnen werden können", so Franz-Josef Schmitz, Geschäftsführer der Jobcenter Kreis Viersen. "Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels heißt es jetzt zu handeln. "Ohne Ausbildung keine Fachkräfte", rundet Dirk Strangfeld, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Krefeld, die Themenschwerpunkte zur Woche der Fachkräfte ab. "Die Ausbildung ist ein einfacher und effektiver Weg für Unternehmen, den zukünftigen Fachkräftebedarf zu sichern." Dazu zieht er am Donnerstag, 29. Oktober, gemeinsam mit den Geschäftsführungen von IHK und Kreishandwerkerschaft Bilanz zu den Ergebnissen auf dem Ausbildungsmarkt im gerade abgelaufenen Berufsberatungsjahr.

Wie viele Ausbildungsverträge wurden in der Region abgeschlossen, wie viel Jugendliche suchen noch einen kurzfristig einen Ausbildungsplatz, und wie viele Stellen sind noch unbesetzt? "Gemeinsam mit unseren Partnern von der IHK und der Kreishandwerkerschaft werden Berufsberatung und Arbeitgeberservice noch einmal, alles daran setzen, dass möglichst alle Jugendlichen versorgt werden. Denn die Auszubildenden von heute sind die Fachkräfte von morgen", gibt Strangfeld einen Ausblick auf die Aktivitäten für die Aktionswoche hinaus.

www.fachkraeftwoche.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Viersen: Ausbilden und Nachwuchs sichern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.