| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Ausschuss tagt im modernisierten Feuerwehrgerätehaus in Tönisberg

Stadt Kempen: Ausschuss tagt im modernisierten Feuerwehrgerätehaus in Tönisberg
Mitglieder des Ausschusses für Ordnungsangelegenheiten und Feuerschutz in der umgebauten Wagenhalle des Feuerwehrgerätehauses an der Rheinstraße. FOTO: Kaiser
Stadt Kempen. Früher ging alles sehr eng zu, da mussten sich die Wehrleute hinter den beiden großen Fahrzeugen in der Wagenhalle umziehen, die Sanitäreinrichtung war alles andere als zeitgemäß. Jetzt wirkt alles sehr hell und freundlich, die Mitglieder des Löschzuges Tönisberg der Freiwilligen Feuerwehr haben einen eigenen Umkleidebereich und moderne Duschen. Auch der Besprechungsraum mit Küchenbereich kann sich sehen lassen. Er befindet sich in einer ehemaligen Einliegerwohnung. Den Raum im ersten Obergeschoss des modernisierten Gerätehauses an der Rheinstraße nutzten die Mitglieder des Ausschusses für Ordnungsangelegenheiten und Feuerschutz des Kempener Stadtrates für ein Auswärtsspiel. Im Bergdorf kam das Gremium am Donnerstagabend zu einer turnusmäßigen Sitzung zusammen.

Vor Sitzungsbeginn luden Löschzugführer Sascha Spezius und sein Stellvertreter Sven Nurmi die Politiker zu einem Rundgang durchs Gebäude ein. Nurmi erklärte die Stationen, die die Wehrleute im Einsatzfall vom Eintreffen im Gerätehaus bis zur Ausfahrt mit den Fahrzeugen durchlaufen.

Das Gerätehaus aus dem Jahre 1968 war zuletzt umgebaut und modernisiert worden. Die Stadt Kempen investierte 440.000 Euro. Die etwa 30 Wehrleute des Tönisberger Löschzuges beteiligten sich an dem Umbau aktiv. Mehr als 800 Arbeitsstunden investierten sie dafür.

(rei)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Ausschuss tagt im modernisierten Feuerwehrgerätehaus in Tönisberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.