| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Außerordentlicher Jazz-Hornist in der Paterskirche

Stadt Kempen. Einer der ungewöhnlichsten russischen Musiker ist Arkady Shilkloper. Er spielt Waldhorn, Flügelhorn und sogar Alphorn und andere seltene Blasinstrumente. Zusammen mit dem Pianisten Vadim Neselovskyi spielt er morgen, 26. April 2017, in der Kempener Jazz-Konzertreihe um 20 Uhr in der Paterskirche. Schon während seines Musikstudiums am Moskauer Gnessin-Institut begann der Hornist Arkady Shilkloper seine Karriere im Orchester des Bolschoi-Theaters und spielte zugleich auch Jazz in den unterschiedlichsten Besetzungen, u.

a. im "Moscow Art Trio", das sich rasch einen hervorragenden Ruf erspielte und bei zahlreichen internationalen Festivals zu Gast war. Vadim Neselovskyi besuchte das Konservatorium in Odessa. Als 17-Jähriger kam er nach Deutschland (Studium in Detmold) und ging dann in die USA, wo er am Berklee College of Music und am Thelonious Monk Institute in New Orleans studierte. Mitte der 2000er-Jahre wurde er Mitglied im Quintett von Gary Burton ("Next Generation"), für den er auch heute noch Kompositionen und Arrangements schreibt.

2009 unternahm er mit Herbie Hancock und Dee Dee Bridgewater eine Tour durch Indien. Karten an der Kasse des Kulturforums, Burgstraße 19, Tel. 02152 / 917-264, E-mail: kartenverkauf@kempen.de (11-17 Uhr).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Außerordentlicher Jazz-Hornist in der Paterskirche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.