| 00.00 Uhr

Stadt Kempen
Auto und Garage ausgebrannt

Stadt Kempen: Auto und Garage ausgebrannt
Auto und Garage konnte auch die Feuerwehr nicht retten. FOTO: jungmann
Stadt Kempen. Zu einem brennenden Auto wurde gestern um kurz nach 10 Uhr der Löschzug St. Hubert der Freiwilligen Feuerwehr gerufen. Das Auto, das vermutlich durch einen technischen Defekt in Brand geraten war, stand in einer Doppelgarage.

Genau als die Wehrleute eintrafen, entzündete der Brand auch die Holzkonstruktion und das Dach der Garage. Der 55 Jahre alten Eigentümerin von Auto und Garage, die die Feuerwehr alarmiert hatte, gelang es noch, ein zweites in der Garage abgestelltes Auto ins Freie zu fahren. Sie erlitt durch Rauchgase leichte Verletzungen. Das Feuer erfasste schnell die gesamte Garage und fraß sich an den beiden angrenzenden Giebeln hoch. Die Hauswände waren mit einer bituminösen Masse bearbeitet.

Die Löschzüge Kempen und Tönisberg rückten als Verstärkung an, so dass sich etwa 50 Einsatzkräfte durch dichten Rauch zu den Brandnestern vorkämpften. Ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Gebäude konnte verhindert werden. Die Garage und der Wagen brannten völlig aus. Ebenso konnten Autoteile, die in der Garage gelagert waren, nicht gerettet werden. Die Wehrleute waren fast anderthalb Stunden im Einsatz. Die Ermittlungen dauern an.

(hd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Kempen: Auto und Garage ausgebrannt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.